Alarmierend

Mehr Treibhausgase in Deutschland eingesetzt

Der Einsatz von Treibhausgasen ist in Deutschland gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag wurden 2011 rund 10.066 Tonnen Fluorkohlenwasserstoffe in Deutschland verarbeitet, die als klimawirksame Gase zur Klimaveränderung beitragen.

Kraftwerk© ollirg / Fotolia.com

Wiesbaden (dapd/red) - Dies war ein Plus von 182 Tonnen oder knapp zwei Prozent gegenüber 2010. Hinzu kam 2011 der Einsatz von 1.131 Tonnen des extrem klimawirksamen Treibhausgases Schwefelhexafluorid.

Gefährdung erst bei Eintritt in die Atmosphäre

Fluorierte Treibhausgase werden zum großen Teil in geschlossenen Systemen wie in Klimaanlagen verwendet, eine Gefährdung tritt erst bei deren Freisetzung in die Atmosphäre auf.

Hoher Anteil entfällt auf Klimaanlagen

75 Prozent der verwendeten Fluorkohlenwasserstoffe wurden als Kältemittel etwa in Kühlschränken oder in Autoklimaanlagen gebraucht. Knapp 18 Prozent entfielen auf die Herstellung von Kunst- und Schaumstoffen, die etwa zur Wärmedämmung in Gebäuden zum Einsatz kommen.

Top