Spannendes Wochenende

megaWatt: Emscher-Lippe-Zukunftsenergien auf dem Vormarsch

Das vergangene Wochenende stand im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ganz im Zeichen informationswilliger Besucher. Die Energieagentur hatte ein spannendes Programm zusammengestellt, darunter beispielsweise eine Energie-Rallye und ein Quiz, das von Ulli Potofski und Joachim Hermann Luger ("Hans Beimer") moderiert wurde.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Dichtes Gedränge herrschte am vergangenen Wochenende im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Aus dem gesamten Ruhrgebiet waren über 3500 Besucher nach Gelsenkirchen-Ückendorf gekommen, um sich rund ums Thema Zukunftsenergien zu informieren und einen kurzweiligen Tag mit spannendem Programm für junge Familien, technisch Interessierte und Hobbytüftler zu erleben.

Besonders lebhafter Trubel herrschte bei der Energie-Rallye und der Energie-Erlebnis-Straße. Über 300 Kinder wuselten sich durch spannende und knifflige Fragen und hatten sichtlich Spaß dabei. Auf der Bühne warfen sich Joachim Hermann Luger alias Hans Beimer aus der "Lindenstraße" und Ulli Potofski gekonnt die Bälle zu. Sie moderierten gemeinsam das Quiz "Wer wird milliWatt", bei dem ratefreudige Gäste aus dem Publikum einen Rundflug über das Ruhrgebiet gewinnen konnten. Und auch Willi Thomczyk wurde von vielen Fans bestürmt und sorgte für erwartet viel Publikumsresonanz. "Unser Ziel mit megaWatt war, die Menschen in der Region für Zukunftsenergien zu interessieren und zu begeistern. Strukturwandel muss erlebbar sein. Wenn man ihn an den Menschen vorbei plant, kann er nicht gelingen. An diesem Wochenende konnten wir eine wichtige Duftmarke setzen: In der Emscher-Lippe-Region sind die Zukunftsenergien auf dem Vormarsch," resümmierte Gerd Fröhlich, Geschäftsführer der Emscher Lippe Agentur.

Top