Erneuerbare Energien

Marktanreizprogramm für 2005 ausgereizt

In diesem Jahr wurden bereits 150 000 Förderanträge für Solar- und Biomasseanlagen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt. Das sind laut Umweltministerium doppelt so viele wie zum 1. November 2004. Das für 2005 mögliche Bewilligungsvolumen ist damit schon jetzt ausgeschöpft.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Gründe für den Boom sieht das Trittin-Ministerium u.a. in den zum 1. Juli 2005 angepassten Fördersätzen und in den aktuell sehr stark gestiegenen Öl- und Gaspreisen.

Das BAFA hat in diesem Jahr bereits Anträge im Volumen von 181 Millionen Euro bewilligt. Das sei ein Zuwachs von nahezu 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2004, teilte das Umweltministerium weiter mit. Wer jetzt einen Antrag stellt, bekommt in möglicherweise 2006 bewilligt.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Solarthermie

    Zeitung: Zuschüsse für Öko-Heizungen steigen

    Das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien soll einer Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums zufolge überarbeitet werden. Laut einem Zeitungsbericht werden die Zuschüsse für Solarthermie-Anlagen sowie Pellet-Heizungen erhöht.

  • Ökostrom

    Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordhöhe

    Für die Förderung der erneuerbaren Energien müssen die Stromkunden im nächsten Jahr tiefer in die Tasche greifen: Die Ökostromumlage, mit der die Kosten für den Ausbau der alternativen Energien auf die Verbraucher verteilt werden, steigt 2013 um knapp 50 Prozent auf rund 5,3 Cent je Kilowattstunde. Damit bestätigen sich Vorabberichte.

  • Energieversorung

    Trittin: Öl und Gas werden nicht mehr billiger

    "Ich bin kein Hellseher und beteilige mich nicht an Spekulationen. Nach Lage der Dinge müssen wir uns aber darauf einstellen, dass Öl und Gas zumindest nicht billiger werden." Das sagte Umweltminister Trittin in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Ursachen seien spekulative Öl-Einkäufe und eine ungebremste Nachfrage.

  • Energieversorung

    Umweltministerium will Geothermie-Projekte anstoßen

    Die zweitägige Veranstaltung, die das Bundesumweltministerium derzeit zum Thema Geothermienutzung in Berlin veranstaltet, richtet sich an potenzielle Investoren sowie an Vertreter aus Wirtschaft und Forschung. Es werden Technologien sowie deren Chancen und besonderen Herausforderungen dargestellt.

  • Strom sparen

    Ab 2004: Neue Konditionen für erneuerbare Energien

    Ab Januar gelten neue Förderrichtlinien im Marktanreizprogramm (MAP), das den Ausbau der erneuerbaren Energien voranbringen soll. Künftig können neben privaten Nutzern auch Kommunen, kommunale Einrichtungen und Kirchen Anträge stellen. Freiberuflich Tätige sowie kleine und mittlere Unternehmen müssen jedoch auf die Genehmigung der EU-Kommission warten.

Top