Markt soll sich selbst regulieren

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Den Plänen zur Einrichtung einer Stromregulierungsbehörden können die Unternehmen vorerst gelassen entgegensehen. Das Bundeswirtschaftsministerium will zunächst abwarten, wie wirkunsvoll eine Verbändevereinbarung wird. Diese wollen die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), der Verband der Industriellen Kraftwirschaft (VIK) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) im Herbst aushandeln. Damit soll der Markt vereinfacht und transparenter gemacht werden.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Neues Gutachten: BDI und VIK wollen dynamische Anreizregulierung

    Der Bundesverband der Deutschen Industrie hat gemeinsam mit dem Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft in einem neuen Gutachten drei zentrale Forderungen gestellt. Neben einem Benchmarking, das alle Netzbetreiber miteinander vergleicht, wird die Einführung eines Anreizsystems gefordert, das für Effizienzsteigerung sorgen soll.

  • Hochspannungsmasten

    BGW: Unternehmen haben Verbändevereinbarung Erdgas umgesetzt

    "Die Endverteilungsunternehmen der deutschen Gaswirtschaft haben auf Basis der Verbändevereinbarung Erdgas ihre Netzzugangsentgelte für den Netzzugang bei Erdgas flächendeckend veröffentlicht. Damit haben sie die Grundlage für mehr Wettbewerb auf dem deutschen Gasmarkt geschaffen." Damit reagiert der BGW auf Vorwürfe des VIK.

Top