Solarpreis 2008

Marburg für umstrittene Solarsatzung ausgezeichnet

Für ihre umstrittene Solarsatzung wird die Stadt Marburg mit dem Deutschen Solarpreis 2008 ausgezeichnet. Sie erhalte die Ehrung von der Europäischen Vereinigung für erneuerbare Energien (Eurosolar) verliehen, teilte die Kommune mit. Ob die Satzung aber überhaupt in Kraft tritt, ist noch fraglich.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Marburg (ddp-hes/sm) - Bei der Solarsatzung handele es sich um eine vorbildliche und wegweisende Gesetzesinitiative, erklärte die unabhängige Vereinigung von Parlamentariern, Wissenschaftlern, Architekten und Ingenieuren. Der Preis soll am 18. Oktober im Bonner Kunstmuseum verliehen werden.

Der Marburger Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) sieht sich durch die Anerkennung bestätigt. Klimaschutz dürfe nicht nur ein Thema für die große Politik sein, sagte er.

Die bundesweit diskutierte Satzung, die Mitte Juni vom Stadtparlament beschlossen wurde, schreibt thermische Solaranlagen quasi flächendeckend vor. Wer ein neues Haus baut, die Heizungsanlage austauscht, ein Gebäude erweitert oder ein Dach saniert, muss sich Kollektoren anschaffen. Es ist allerdings sehr unwahrscheinlich, dass die Satzung bereits wie geplant zum 1. Oktober in Kraft tritt. Das Regierungspräsidium Gießen hatte die Satzung wegen rechtlicher Mängel beanstandet. Voraussichtlich wird die Stadt nun in Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde eine Gesetzesinitiative auf Landesebene abwarten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Energiepreise

    Heizanlage austauschen und von Rekordzuschüssen profitieren

    Veraltete Heizanlagen in Deutschland kosten unnötig Geld und schaden dem Klima. Um dem entgegenzuwirken und die Klimaziele voranzubringen, hat der Bund die Zuschüsse für den Austausch alter Anlagen immer weiter erhöht.

  • Stromnetz Ausbau

    Einführung von Marburger Solarsatzung nun doch gescheitert

    Die Einführung der umstrittenen Marburger Solarsatzung ist gescheitert. Die Stadt Marburg habe das Gesetz vorerst ausgesetzt, teilte das übergeordnete Regierungspräsidium Gießen am Freitag mit. Die Aufsichtsbehörde hatte die Satzung wegen rechtlicher Mängel beanstandet.

  • Energieversorung

    Tiefensee fordert mehr Klimaschutz beim Städtebau

    Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hat die Baubranche zu mehr Anstrengungen für den Klimaschutz aufgerufen. Insbesondere die Baustoffindustrie sei gefordert, neue Technologien und Baumaterialien für eine klimafreundliche Sanierung älterer Gebäude anzubieten, forderte Tiefensee.

  • Stromnetz Ausbau

    Eurosolar vergibt europäische Solarpreise

    In Berlin vergab die Vereinigung Eurosolar in dieser Woche den europäischen Solarpreis an Kommunen, Unternehmen, Einzelpersonen sowie Organisationen, die sich besonders um die Nutzung der Sonnenenergie in all ihren verfügbaren Formen verdient gemacht haben.

Top