Mannheimer Strommarkt in Bewegung

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
In der Baden-Würtembergischen Stadt Mannheim kommt erstmals ein bißchen Bewegung in den Strommarkt. Die MVV Energie hat mit dem "Nova"-Tarif eine Preisoffensive gestartet. Privatkunden können bei diesem neuen Tarif bei 12 Monaten Laufzeit etwa 1,5 Pfennig pro Kilowattstunde sparen. Bei einem 2-Jahres Vertrag sind es sogar 2 Pfennig. Auch für umweltbewußte Verbraucher hat die MVV ein neues Angebot, den sogenannten "Terra"-Tarif. Der angebotene Strom stammt aus regenerativen (erneuerbaren) Energien und kostet etwa 8 Pfennig mehr. Der Mehrpreis wird allerdings der Förderung von Öko-Strom-Erzeugern zugute kommen. Die Angebote gelten erstmal nur im Mannheimer Versorgungsgebiet.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieeffizienz

    Pilotprojekt zeigt hohe Akzeptanz für variable Strompreise

    Der Mannheimer Energieversorger MVV sieht in variablen Strompreisen einen wichtigen Baustein für die Energiewende. Ein entsprechender Feldversuch im Rahmen des Projekts "Modellstadt Mannheim" ("moma") sei bei den Verbrauchern auf große Resonanz gestoßen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

  • Strompreise

    Erste Anbieter geben höhere Ökostrom-Umlage weiter

    Kurz nach der deutlichen Erhöhung der Umlage für erneuerbare Energien haben erste Stromversorger für das kommende Jahr höhere Preise angekündigt. Die Versorger Badenova und und MVV Energie erklärten in dieser Woche, die höheren Kosten komplett an die Verbraucher weitergeben zu wollen.

Top