820 Quadratmeter

Mainzer Taubertsbergbad mit neuer Solaranlage

Mit dem Kraftwerk auf dem Taubertsbergbad erhöht sich die Bilanz der von NaturPur errichteten Solarstromanlagen auf 88. In 51 überwiegend südhessischen Kommunen betreibt NaturPur diese Anlagen, vor allem auf Kindergärten und Schulen. Die Anlage in Mainz ist 820 Quadratmeter groß.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Mainz (red) - Auf dem Dach des Taubertsbergbades in Mainz hat die NaturPur Energie AG für knapp 500 000 Euro ein Solarkraftwerk errichtet, das jetzt ans Netz gegangen ist. Auf einer Fläche von mehr als 820 Quadratmetern wird die Anlage jährlich künftig etwa 80 000 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen.

Diese größte Photovoltaikanlage auf einem kommunalen Gebäude in Mainz vermeidet so künftig knapp 35 Tonnen des Klimagases Kohlendioxid pro Jahr. "Wir möchten künftig unser Know-how auch verstärkt in Rheinland-Pfalz einsetzen und durch die Errichtung von Zukunftskraftwerken die Bürgerinnen und Bürger für einen umweltfreundlichen Strombezug sensibilisieren", erläutert NaturPur-Vorstand Josef Werum.

Mit dem Kraftwerk auf dem Taubertsbergbad erhöht sich die Bilanz der von NaturPur errichteten Solarstromanlagen auf 88. In 51 überwiegend südhessischen Kommunen betreibt NaturPur diese Anlagen, vor allem auf Kindergärten und Schulen. Der von diesen neuen Kraftwerken erzeugte Ökostrom steht den Kunden des zukunftsorientierten Energieversorgers zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Studie: Bis 2030 ist in allen G20-Ländern Ökostrom am günstigsten

    Einer Studie zufolge kommt der günstigste Strom 2030 in sämtlichen G20-Ländern aus Windparks oder Solaranlagen. Bereit 2015 war demnach die Windenergie die günstigste Energiequelle in vielen Ländern Europas, in Südamerika, China und Australien.

  • Atomenergie

    AKW Fessenheim: Beide Reaktoren stehen wieder still

    Erst vor kurzem wurde die endgültige Schließung des AKW Fessenheim offiziell besiegelt. Aktuell musste auch wieder Reaktor 1 wegen einer Panne vom Netz genommen werden. Erst zu Beginn des Monats hatte ein Zwischenfall zur Abschaltung geführt. Reaktor 2 steht seit Juni 2016 still.

  • Energieversorung

    Wuppertal Institut betreut neues Solar- und Sparprojekt in Gelsenkirchen

    Auf dem Dach der Gesamtschule Berger Feld soll das größte Bürger-Solarkraftwerk in Gelsenkirchen entstehen. Mit einer installierten Leistung von 30 Kilowatt kann die Anlage jährlich etwa 22 500 Kilowattstunden Solarstrom produzieren. Darüber hinaus soll u.a. die Beleuchtungsanlage der Schule modernisiert werden.

  • Stromnetz Ausbau

    Energie SaarLorLux bietet neues Ökostromprodukt

    "SaarÖkoPur" ist ein Strommix, der größtenteils aus Wasserkraft gewonnen wird, anteilig aber auch Windenergie enthält. Das neue Ökostromprodukt ist bereits vom TÜV geprüft und trägt das OK-Power Label. Pro Kilowattstunde werden netto 1,5 Cent mehr fällig.

  • Hochspannungsmasten

    Mitmach-Ausstellung bei N-ERGIE: Energie entdecken und erleben

    Der mittlerweile mit zwei Preisen ausgezeichnete Energie-Erlebnispfad ist ein Projekt der Agenda 21 Nürnberg/Fürth. Vom 21. Juni bis Ende Juli führt er im N-ERGIE Centrum in Nürnberg aktiv und spielerisch an viele Facetten des Themas Energie heran. Denn das sei Voraussetzung für verantwortungsvolles Handeln.

Top