Spitze

LPX überschreitet zehn-Millionen-Megawattstunden-Grenze

Die Leipziger Strombörse LPX hat mittlerweile über zehn Millionen Megawattstunden Strom gehandelt. Das sei ein gutes Zeichen für die Marktentwicklung.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Strombörse Leipzig Power Exchange (LPX) hat heute die zehn Millionen Megawattstunden "Schallmauer" durchbrochen. Diese Entwicklung innerhalb eines Jahres ist nach Ansicht von LPX-Geschäftsführer Dr. Carlhans Uhle ein gutes Zeichen für die Marktentwicklung des Stromhandels in Deutschland. Auch der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) hatte in der vergangenen Woche die Entwicklung der Strombörsen sehr positiv eingeschätzt.

Am LPX-Spotmarkt handeln zur Zeit 72 Unternehmen. LPX betreibt seit Sommer 2000 den day-ahead-Spotmarkt, auf dem die Börsenteilnehmer die Möglichkeit haben, einen Tag vor der physischen Lieferung ihr Bezugs- und/oder Absatzportfolio zu optimieren.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    EEX-Handelsergebnisse und Neuzulassungen im Juni

    Im Juni 2009 wurde an der Leipziger Strombörse EEX im Stromhandel insgesamt ein Volumen von 93,3 Terawattstunden umgesetzt - deutlich weniger als im Vorjahresmonat. Vom gesamten Handel entfielen auf den Strom-Spothandel insgesamt 11.812.940 MWh.

  • Hochspannungsmasten

    EEX: Stromhandel legt leicht zu, Gashandel kräftig

    An der Leipziger Strombörse EEX wurden im März 2009 131,2 TWh Strom gehandelt, im Vorjahresmonat lag das Handelsvolumen noch bei 96,2 TWh. Am Spotmarkt für Erdgas wurde im vergangenen Monat das bislang höchste Monatsvolumen seit Handelsstart umgesetzt.

  • Strompreise

    VDEW: Strombörsen im Aufschwung

    Der VDEW hat in seiner neuen Studie "Händler & Broker" die Erfolgsgeschichten der beiden deutschen Strombörsen Revue passieren lassen. Mittlerweile werden sechs Prozent des Jahresstromverbrauchs an den Börsen gehandelt.

  • Stromtarife

    Ein Jahr Stromhandel an der EEX

    Die Strombörse European Energy Exchange (EEX) in Frankfurt am Main will ihre Position weiter ausbauen und hohe Preisqualität durch transparenten Handel bieten.

  • Energieversorung

    LPX erhält EBK-Genehmigung

    Die Leipziger Strombörse LPX darf jetzt als ausländische Börse auch in der Schweiz mit Strom handeln. Die Eidgenössische Bankenkommission hat dafür grünes Licht gegeben.

Top