Gesundes Wachstum

LPX im Juli mit 13,5 Prozent Umsatzplus

Die Leipziger Strombörse LPX ist weiter auf Erfolgskurs: Im Juli wurde mit über 1,3 Millionen Megawattstunden ein Umsatzplus von 13,5 Prozent erzielt.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Mit einem Umsatz von 1 348 219 Megawattstunden für Juli weist die Strombörse Leipzig Power Exchange (LPX) ein Wachstum von 13,5 Prozent gegenüber dem Vormonat (1 188 158 Megawattstunden) aus.

Gleichzeitig stellte sie mit dem Wochenergebnis von 320 774 Megawattstunden für die 29. Kalenderwoche ihren bisherigen Höchstumsatz aus der 23. Woche ein. Das höchste Tagesvolumen betrug 54 538 Megawattstunden und wurde für den 30.07.2001 gehandelt. Insgesamt wurden seit Handelsbeginn im Juni 2000 8,5 Terawattstunden am LPX-Spotmarkt umgesetzt.

Dass diese Steigerungen auf das von LPX angewandte Konzept zurückzuführen sind, ist sich LPX-Geschäftsführer Dr. Carlhans Uhle sicher. "Unser Handelssystem ist einfach, transparent und sicher. Das Auktionsprinzip liefert faire Preise. Nicht umsonst hat sich nun auch die französische Strombörse Powernext für dieses nordische Marktmodell entschieden", freut sich Uhle.

Top