Zusammenschluss

LPX Gesellschafter stimmen der Fusion mit EEX zu

Heute hat die Gesellschafterversammlung der LPX hat heute dem Verschmelzungsvertrag mit der EEX zugestimmt. Wenn in Frankfurt noch bis 1, März die gleiche Entscheidung fällt, kann die Fusion der beiden deutschen Strombörsen rückwirkend zum 1. Januar 2002 umgesetzt werden.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Gesellschafterversammlung der Leipziger Strombörse LPX hat heute dem Verschmelzungsvertrag mit der Strombörse European Energy Exchange (EEX) in Frankfurt am Main zugestimmt. Der im Rahmen der Fusionsverhandlungen vereinbarte Konsortialvertrag wurde von den LPX Eigentümern bereits unterzeichnet.

LPX geht nun davon aus, dass gleichlautende Beschlüsse durch die Hauptversammlung der EEX bis spätestens 1. März getroffen werden, damit die Fusion rückwirkend zum 1. Januar 2002 umgesetzt werden kann. "Für alle wesentlichen Aufgaben haben wir Merger-Teams gebildet, die jetzt die einzelnen Prozesse definieren und harmonisieren", erklärt Dr. Carlhans Uhle, designierter Vorstand der neuen EEX, das Procedere.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    EEX: Carlhans Uhle verlängert EEX-Vorstandsmandat nicht

    Dr. Carlhans Uhle wird sein Mandat als Vorstand der Strombörse European Energy Exchange AG (EEX) nicht verlängern und die europäische Energiebörse mit Ablauf seines Vertrages zum 31. Dezember 2004 verlassen. Bis dahin wird der promovierte Diplom-Kaufmann sein Mandat jedoch in vollem Umfang ausüben.

  • Strom sparen

    Strombörsenfusion abgeschlossen: Neue EEX im Handelsregister eingetragen

    Die gemeinsame Zukunft der beiden deutschen Strombörsen EEX und LPX hat begonnen: Jetzt wurde die fusionierte EEX ins Handelsregister eingetragen. Die Vorstandsmitglieder sind überzeugt, dass nun der Weg für die größte europäische Strombörse in Kontinentaleuropa frei ist.

  • Hochspannungsleitung

    EEX und LPX fusionieren zu neuer Strombörse

    Der deutsche Markt scheint zu klein für zwei Strombörsen zu sein: LPX in Leipzig und EEX in Frankfurt gaben heute ihren Zusammenschluss bekannt. Die neue Börse wird EEX heißen, ihren Hauptsitz in Leipzig haben und will zur führenden europäischen Strombörse werden.

Top