LPX begrüßt 50. Teilnehmer

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Mit der Zulassung von vier deutschen und einem ausländischen Unternehmen in den letzten 14 Tagen hat sich die Zahl der Handelsteilnehmer an der LPX Leipziger Power Exchange auf 50 erhöht. Unter den neuen Teilnehmern ist auch ein Industrieunternehmen, so dass die LPX ihre Stellung als Marktplatz für Anbieter und Nachfrager weiter stärken kann.


Geschäftsführer Dr. Carlhans Uhle stolz: "Mit 50 Teilnehmern und einer großen Anzahl weiterer Unternehmen in der Pipeline bauen wir unsere Stellung als größte Strombörse Kontinentaleuropas weiter aus. Eine hohe Teilnehmerzahl sorgt für eine höhere Liquidität im Spotmarkt, der die Grundlage für einen erfolgreichen Start des Terminmarktes im Sommer dieses Jahres an der LPX ist."


Die LPX betreibt seit Mitte Juni 2000 den day-ahead-Spotmarkt, auf dem die Börsenteilnehmer die Möglichkeit haben, einen Tag vor physischer Lieferung ihr Bezugs- und/oder Absatzportfolio zu optimieren. Zur Jahresmitte 2001 wird LPX den Terminmarkt eröffnen, auf dem die Börsenteilnehmer Produkte zur Preisabsicherung handeln können.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Marktvertrauen in EEX weiter gewachsen

    Die European Energy Exchange (EEX) hat im vergangenen Jahr ihre Bedeutung als Stromhandelsplatz ausbauen können: Die Teilnehmerzahlen steigen, die Handelsumsätze sind stabil, die Internationalität wächst, das Open Interest verdoppelte sich. Die Integration der Handels- und Clearingsysteme soll die Basis für weiteres Wachstum bedeuten.

  • Energieversorung

    LPX erhält EBK-Genehmigung

    Die Leipziger Strombörse LPX darf jetzt als ausländische Börse auch in der Schweiz mit Strom handeln. Die Eidgenössische Bankenkommission hat dafür grünes Licht gegeben.

Top