Neue Vorhaben

Lloyd Fonds kündigt Investitionen im Bereich regenerative Energien an

Der norddeutsche Fondsanbieter Lloyd Fonds AG hat angekündigt, wieder verstärkt in regenerative Energien investieren zu wollen. Dabei soll die Konzentration auf küstennahen Windanlagen im In- und Ausland liegen; zusätzliche Engagements wurden jedoch nicht ausgeschlossen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (red) - Die in Hamburg ansässige Lloyd Fonds AG hat als Fondsanbieter in der Vergangenheit überwiegend geschlossene Fonds im Bereich Schifffahrt, Immobilien und Windkraft konzipiert. Zukünftig soll das Engagement wieder stärker als bisher auf den Bereich Windkraft ausgedehnt werden, wobei Onshore-Windanlagen im Fokus stehen sollen. Der im Jahre 2002 aufgelegte Windpark Coppanz, berichtete Lloyd Fonds, laufe beispielsweise unter den Vorzeichen des schlechten Windangebots zur Zufriedenheit der Anleger. Um weitere Projekte aus dem Bereich regenerative Energien realisieren zu können, wurde die Lloyd Fonds AG auch personell verstärkt.

Lloyd Fonds geht davon aus, dass Wind-Fonds bei seriöser Kalkulation basierend auf konservativen Windprognosen und langjährigen Vollwartungskonzepten der Windenergieanlagen-Hersteller für die Anleger eine risikoarme Anlage mit einer guten Rendite bedeuten. Die Windbranche habe laut Lloyd Fonds aus den Fehlern der letzten Jahre gelernt und alle Beteiligte, sowohl Hersteller als auch Projektentwickler, hätten verstanden, dass nur seriöse Konzepte einen langfristigen Erfolg brächten. Nach wie vor gäbe es interessante Windstandorte in Deutschland, die auf eine Finanzierung warteten, begründete das Hamburger Unternehmen sein geplantes Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Naturstrom

    EEG-Reform: Neue Regeln für Windenergie geplant

    Für die Windenergie wird es mit der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes im kommenden Jahr Änderungen bei der Förderung geben. Ähnlich wie es bereits für den Sonnenstrom gilt, soll die Höhe der Förderung über Ausschreibungen festgelegt werden.

  • Allianz

    Versicherer investieren zunehmend in Erneuerbare

    Allianz, Munich RE und Ergo sind Versicherungsgesellschaften, die seit einiger Zeit aber auch verstärkt im Geschäft mit den Erneuerbaren mitmischen. Für die Gesellschaften dienen die Solar- und Windparks als Geldanlagen. Und so kommt es, dass Internetriese Google Strom von der Allianz bezieht.

  • Energieversorung

    Clement erläutert seine Energiepolitik

    Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, zur Eröffnung der Energiekonferenz von Bündnis 90/Die Grünen am 27. September 2003 in Berlin.

  • Strom sparen

    Rede von VDEW-Präsident Marquis zum Jahresbericht 2001

    Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede von VDEW-Präsident Günter Marquis zum Thema "Wettbewerb im Strommarkt braucht marktorientierte Politik", anlässlich der Vorstellung des VDEW-Jahresberichts am 28. Mai 2002 in Berlin.

  • Hochspannungsleitung

    Aktualisierte Marktstudie zur Windkraft

    Die Hamburger Övermöhle Consult & Marketing GmbH hat ihre im vergangenen Jahr erstellte Marktstudie "Kurzanalyse des Marktes für Windkraftprojektierer in Deutschland" aktualisiert. Ergebnis: Die Branche sieht nach wie vor einer "erfolgversprechenden Zukunft" entgegen - wenngleich unter anderem die Bundestagswahl Unsicherheiten berge.

Top