In Ostfriesland

Leistungsstärkste Windräder der Welt werden montiert

Die leistungsstärksten Windräder der Welt sollen sich in Kürze im ostfriesischen Emden drehen. Zwei Windkraftanlagen des Aurichers Herstellers Enercon mit einer Leistung von je sechs Megawatt werden derzeit im Windpark "Wybelsumer Polder" errichtet, wie Projektplaner Klaus van Ahrens in Emden sagte.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Emden (ddp-nrd/sm) - Die erste Gondel werde voraussichtlich an diesem Wochenende montiert, kündigte der Geschäftsführer der Ingenieurgesellschaft für Energieprojekte (IfE) an. Zudem liege bereits eine Genehmigung für eine dritte Sechs-Megawatt-Anlage vor, die Ende 2006 gebaut werde.

Laut van Ahrens handelt es sich um so genannte E-112-Windkraftanlagen von Enercon, die normalerweise eine Leistungsstärke von 4,5 Megawatt haben. Diese Anlagen mit einer Nabenhöhe von 124 Metern und einem Rotordurchmesser von 112 Metern werden aufgerüstet. Mit dem erzeugten Strom einer Anlage können durchschnittlich 5000 Haushalte versorgt werden.

Eine dieser 4,5 Megawatt-Windmühlen steht bereits in der Nähe von Emden in der Ems. Diese bundesweit erste Windkraftanlage mit nassen Füßen dient Testzwecken für den Bau von Offshore-Windparks auf hoher See. Eine zweite solche Anlage soll dem Projektplaner zufolge in einer Entfernung von 500 Metern in der Ems entstehen. Sie soll mit einer Meerwasser-Entsalzungsanlage kombiniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • erneuerbare Energien

    Windenergie wird in diesem Jahr kräftig ausgebaut

    2013 ist ein gutes Jahr für die deutschen Windanlagenbauer. Der Anschluss neuer Windräder liegt auf Rekordniveau und wird wohl so umfangreich sein wie seit dem Rekordjahr 2002 nicht mehr. Doch die Diskussion um die Kosten der Energiewende macht sich bereits bemerkbar.

  • erneuerbare Energien

    Ein Windpark, der mit Diesel betrieben wird

    Manch einer wird an einen Schildbürgerstreich denken, doch es ist Realität: Da die 30 Windräder des gerade eröffneten Windparks bei Borkum noch keinen Anschluss ans Stromnetz haben, werden sie bis auf Weiteres mit Diesel betrieben. Laufen müssen sie, sonst würden die Rotorblätter in der Seeluft verrosten.

  • Strompreise

    N90 erstmals auf 105 Meter Fachwerkturm errichtet

    Der Hamburger Windanlagenhersteller Nordex hat seine riesige N90 erstmals auf einem 105 Meter hohen Fachwerkturm bei Kempten in der Nähe der Alpen errichtet. Bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von 6,2 Metern pro Sekunde soll die für Binnenstandorte ausgelegte Turbine 4,5 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren.

  • Energieversorung

    Windkraftanlage soll Meerwasser entsalzen

    Der Windanlagenhersteller Enercon will ein Windkraftrad entwickeln, das sowohl Strom erzeugen als auch Meerwasser entsalzen kann. Zum Einsatz in der Emsmündung bei Emden etwa 100 Meter vom Ufer entfernt kommt ein 160 Meter hohes Enercon-Windrad E 112 mit einer Leistung von 4,5 Megawatt.

  • Stromnetz Ausbau

    Enercon setzt zweite Windkraftanlage in die Nordsee

    Deutschlands größter Windenergieanlagenhersteller Enercon errichtet vor der Nordseeküste bei Hooksiel im Kreis Friesland die zweite Nearshore-Anlage. Ende April soll die Windenergieanlage vom Typ E-112 - ihres Zeichens eine der größten der Welt - in Betrieb gehen. Es wird ein Jahresertrag von 15 Millionen Kilowattstunden erwartet.

Top