Sponsoring

Lechwerke unterstützen Augsburger Panther

Die Eishockey-Spieler der Augsburger Panther werden künftig blaue Helme mit dem Logo des Energieversorgers Lechwerke tragen. Das Engagement des Unternehmens umfasst zudem eine Untereis-Werbung an einem der Bully-Kreise sowie die Übernahme einer Panther-Club-Box, die vor allem den LEW-Geschäftspartnern zugute kommen soll.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Erstmals in der Vereinsgeschichte spielt das DEL-Eishockey-Team der Augsburger Panther in der kommenden Saison mit blauen Helmen. Der Grund für das neue Design: Das Sponsoring-Engagement der Lechwerke. Dieses umfasst neben dem Sponsorship am Helm auch eine Untereis-Werbung an einem der Bully-Kreise sowie die Übernahme einer Panther-Club-Box, die vor allem den LEW-Geschäftspartnern zugute kommen soll.

Heute präsentierten LEW-Vorstandsmitglied Ulrich Kühnl und Günter Reichart, Leiter Vertrieb und Marketing bei den Lechwerken, gemeinsam mit Manfred Friedler, Marketing-Leiter der Augsburger Panther sowie Trainer Danny Naud die Helme erstmals der Öffentlichkeit. Im neuen LEW-Kundenforum an der Ecke Schaezler-/ Bahnhofstraße in Augsburg erklärte Ulrich Kühnl: "Sponsoring muss zu unserem Unternehmen und zu unserem Leistungsspektrum passen. Wir wollen wichtige Zielgruppen erreichen und Kosten und Nutzen müssen ausgewogen sein. Das ist bei den Panthern gegeben." Zudem seien, so Ulrich Kühnl, der DEL-Club wie auch die Lechwerke untrennbar mit Augsburg und dem Umland verwurzelt. Der Verein sei ein Symbol, das Augsburg und die Region Bayerisch-Schwaben, in der sich auch das Stromnetz und der Kundenstamm der Lechwerke befindet, verbinde. Die Panther stünden darüber hinaus für exzellente Nachwuchsarbeit.

Die Laufzeit des Sponsoring-Vertrages beträgt zunächst ein Jahr.

Top