Leben im Grünen mit effizienter Energieversorgung

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Der deutsch-schwedische Energieversorger VASA Energy nahm heute vormittag sein Blockheizkraftwerk in Farmsen in Betrieb. Die Anlage versorgt die Neubauwohnungen des Grosskomplexes Trabrennbahn sowie die naheliegende Schule und den Kindergarten mit Heizwaerme. Das erdgasgefeuerte Kraftwerk , das nach dem umweltfreundlichen Prinzip der Kraft-Waerme-Kopplung arbeitet, erzeugt im selben Prozess Waerme und Strom und erreicht damit optimale Werte der Brennstoffausnutzung. Der im Kraftwerk erzeugte Strom wird vorerst ins Netz der HEW eingespeist. "Ab Spaetherbst 1999 will VASA Energy den Farmsenern jedoch die Moeglichkeit bieten, den in "ihrem Kraftwerk" erzeugten umweltschonenden Strom zu wettbewerbsfaehigen Konditionen selbst direkt zu beziehen", versprach der Geschaeftsfuehrer von VASA Energy, Dr. Herbert Aly, bei der Einweihung.


Das Blockheizkraftwerk Hamburg-Farmsen am Standort Eckerkoppel/ Traberweg erzeugt 1,5 MW elektrische und 2 MW thermische Energie. Ein Oxydations-Katalysator garantiert dabei Emissionswerte, die mehr als 50 Prozent unter den vorgeschriebenen Grenzwerten liegen. Der Wohnungsbau erreicht in Farmsen qualitativ eine neue Dimension. Leitgedanke ist das Leben im Gruenen. Durch die Einbindung von Spielstrassen, weitlaeufigen Gruenflaechen und Feuchtbiotopen setzt es gleichermassen soziale und oekologische Akzente. "Das vernuenftige dezentrale Energiekonzept von VASA Energy setzt dabei das Tuepfelchen aufs i", resuemiert Aly.


VASA Energy ist ein moderner Energieversorger auf der Basis deutsch-schwedischer Kooperation. Das Unternehmen betreibt hocheffiziente kommunale Heizkraftwerke und agiert als umtriebiger Newcomer auf dem liberalisierten deutschen Strommarkt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Vattenfall setzt verstärkt auf virtuelle Kraftwerke

    Das Energieunternehmen Vattenfall AG will mit so genannten virtuellen Kraftwerken neue Kunden gewinnen. Dazu soll ab Oktober in Berlin eine Pilotprojektphase starten. Wenn diese erfolgreich verlaufe, sei ein bundesweiter Start angepeilt. Dann werde eine "hohe Summe" investiert, so ein Vattenfall-Sprecher.

  • Energieversorung

    Bundesregierung will Geothermie vorantreiben

    Geothermie könne künftig einen wichtigen Beitrag zu einer zukunftsfesten und umweltfreundlichen Energieversorgung leisten. Daher will die Bundesregierung die Nutzung der tiefen Erdwärme stärker vorantreiben. Bis 2020 sollen demnach rund 50 Geothermiekraftwerke gebaut werden.

Top