Aufforderung

Landeskartellbehörde überprüft Gaspreise

Die Landeskartellbehörde wird zum zweiten Mal in diesem Jahr die Gaspreise der rheinland-pfälzischen Gasversorger prüfen. Die Unternehmen seien aufgefordert worden, ihre Preise zum Stichtag 1. November mitzuteilen, teilte das Wirtschaftsministerium in Mainz mit.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Mainz (ddp/sm) - Sobald alle Daten vorlägen, würden diese dann ausgewertet. Sollten Unternehmen ihre Marktstärke für zu hohe Preise missbraucht haben, werde das Ministerium sein "kartellrechtliches Instrumentarium konsequent einsetzen", sagte Wirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage (FDP).

Bereits im Frühjahr waren nach einer flächendeckenden Prüfung gegen acht Unternehmen förmliche Untersagungsverfahren eingeleitet worden. Sechs dieser Unternehmen mussten daraufhin ihre Preise senken, bei den anderen beiden wurde der Verdacht missbräuchlicher Preise entkräftet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Landeskartellbehörde veröffentlicht Gaspreise im Internet

    Verbraucher in Rheinland-Pfalz können die Preise der verschiedenen Gasversorger im Land im Internet miteinander vergleichen. Die beim Wirtschaftsministerium angesiedelte Landeskartellbehörde hat zum Stichtag 9. März die Preise der 36 Gasversorger in ihrem Zuständigkeitsbereich ermittelt.

  • Stromnetz Ausbau

    Rheinland-Pfalz streitet über genehmigte Strompreiserhöhungen

    In einer "Aktuellen Stunde" im rheinland-pfälzischen Landtag haben sich heute Regierung und Opposition um die von der Regierung genehmigten Strompreiserhöhungen gestritten. Während das Wirtschaftsministerium sein Vorgehen verteidigte, forderten Grüne und CDU mehr Wettbewerb.

  • Hochspannungsleitung

    Rheinland-Pfalz: Weitere fünf Gasversorger senken Preise

    Von den insgesamt 18 Gasversorgern, die aus Sicht des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums Anfang des Jahres zu hohe Preise verlangten, hätten nach den ersten behördlichen Schritten im Frühjahr acht ihre Preise gesenkt. Gegen weitere acht wurden Missbrauchsverfahren eingeleitet, die jetzt beendet wurden.

  • Energieversorung

    Auch Rheinland-Pfalz fordert Preissenkungen bei Gasversorgern

    Die kartellrechtliche Prüfung der Gaspreise im Januar hat offensichtlich auch in Rheinland-Pfalz ergeben, dass bei 18 Gasversorgungsunternehmen die jeweiligen Referenzwerte überschritten wurden. Unterdessen kritisierte die Grünen-Fraktion auch die vom Wirtschaftsministerium genehmigten Preiserhöhungen beim Strom.

Top