Umfrage

Kundenmonitor: HEW gehört zu Deutschlands beliebtesten Stromversorgern

Eine Befragung von etwa 7800 Stromkunden für den Kundenmonitor 2002 ergab, dass der Hamburger Stromversorger HEW im Hinblick auf "globale Kundenzufriedenheit" bei Energieversorgungsunternehmen zum vierten Mal in Folge den Spitzenplatz belegt. HEW belegte in der Globalzufriedenheit den Spitzenwert 2,28 vor 15 Mitbewerbern der Strombranche.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Nach Angaben des "Kundenmonitor Deutschland 2002", einer Studie über Kundenorientierung, belegt der Hamburger Stromversorger HEW im Hinblick auf "globale Kundenzufriedenheit" bei Energieversorgungsunternehmen zum vierten Mal in Folge den Spitzenplatz. Herausragend bewertet wurden bei HEW insbesondere die Testkriterien Leistungsumfang, Information und Beratung, Servicefreundlichkeit der Mitarbeiter sowie Zuverlässigkeit des Stromnetzes und Schnelligkeit der Störungsbehebung.

Auf einer fünfstufigen Bewertungsskala von "1" füer vollkommen zufrieden bis "5" für unzufrieden belegt die HEW in der Globalzufriedenheit den Spitzenwert 2,28 vor 15 Mitbewerbern der Strombranche. HEW-Vorstandssprecher Dr. Rainer Schubach kommentiert den Erfolg seiner Mitarbeiter: "Wir wollen die erste Wahl für Strom- und Wärmekunden in Hamburg sein."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Höhere Netzkosten verteuern den Strom

    Die Netznutzungsentgelte werden in vielen Städten steigen. Das wird sich auf den Stromrechnungen für das kommende Jahr niederschlagen. Allerdings sind die Strompreise an der Börse gefallen, wodurch Preissenkungen von Seiten der Stromversorger möglich sind.

  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Strom sparen

    Rede von VDEW-Präsident Marquis zum Jahresbericht 2001

    Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede von VDEW-Präsident Günter Marquis zum Thema "Wettbewerb im Strommarkt braucht marktorientierte Politik", anlässlich der Vorstellung des VDEW-Jahresberichts am 28. Mai 2002 in Berlin.

  • Strom sparen

    Riva Energie AG reduziert Mitarbeiterzahl

    Der Essener Stromanbieter Riva zieht die Konsequenzen aus der schleppenden Liberalisierung des deutschen Strommarktes. Um wettbewerbsfähig zu bleiben werden 30 Mitarbeiter entlassen. Zudem hat sich der ehemalige Shareholder Sempra zurückgezogen.

  • Strom sparen

    Mirant verkauft seine Bewag-Anteile an Vattenfall

    Für mehr als 1,5 Milliarden Dollar wird Vattenfall die Mirant-Anteile am Berliner Stromversorger Bewag übernehmen. Damit kann die Bewag in die "Neue Kraft" aus VEAG, Laubag und HEW eingegliedert und der Streit beendet werden.

Top