Neuer Name

Kraftwerk Laufenburg wird zur Energiedienst Holding AG

Die 95. Generalversammlung des Kraftwerks Laufenburg hat in dieser Woche beschlossen, sich in Energiedienst Holding AG umzubenennen. Damit tritt die Energiedienst-Gruppe in ihrem Netzgebiet nun mit einheitlichem Namen auf. Die Gruppe wird innerhalb der EnBW die Marktverantwortung für die Südwestregion tragen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Sie ist weiterhin als integrierter regionaler Energieversorger mit den Wertschöpfungsstufen Erzeugung, Netze und Vertrieb tätig. Die Energiedienst-Gruppe übernimmt mit ihrer erfolgreichen Marke "NaturEnergie" die überregionale Funktion des Ökostromanbieters im EnBW-Konzern. Die Watt GmbH in Frankfurt, als bundesweit tätiger Stromanbieter für mittelständische Unternehmen, wird auch zukünftig von der Energiedienst Holding AG geführt. Die Energiedienst-Gruppe erwirbt die südlich von Freiburg gelegenen Verteilnetze und Kundenbeziehungen von der EnBW und kann damit ihr Kundenstammgebiet gegenüber heute wesentlich erweitern.

Mit dem Ziel, die Kommunikation mit den Aktionären zu verbessern, beschloss die Generalversammlung die Inhaberaktien der Energiedienst Holding AG in Namenaktien umzuwandeln. Zusätzlich wird die Gesellschaft den Aktionären anbieten, deren Aktien kostenlos zu verwahren. Nach Genehmigung des Jahresberichts und der Jahresrechnung für das Geschäftsjahr 2002 beschloss die Generalversammlung, auf das Aktienkapital von 126 Millionen Franken für das Geschäftsjahr 2002 eine Dividende von acht Franken plus acht Franken Bonus pro Aktie zum Nennwert von Franken auszuschütten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Weitere Stromanbieter wollen Preise erhöhen - Reaktionen

    Nahezu alle Stromanbieter in Hessen wollen zum Jahreswechsel ihre Preise erhöhen. Davon geht das Wirtschaftsministerium in Wiesbaden derzeit aus. Auch in anderen Bundesländern soll die Preisschraube angezogen werden. Die Wirtschaftsminister der Länder kündigen aufmerksame Prüfungen an.

  • Hochspannungsleitung

    EnBW übernimmt Watt GmbH komplett

    Die EnBW wird künftig alleiniger Gesellschafter des Gewerbestromanbieters Watt Deutschland GmbH sein. Der viertgrößte deutsche Stromanbieter hat die Anteile der Energiedienst AG und der Centralschweizerischen Kraftwerke übernommen. Watt erzeugte 2003 mit 70 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 140 Millionen Euro.

  • Strompreise

    Kraftwerk Laufenburg AG zieht Bilanz für 2002

    ...und ist zufrieden: Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im letzten Geschäftsjahr 56 Millionen Euro. Die Unternehmensgruppe, zu der die Energiedienst AG, die NaturEnergie AG sowie die Watt Deutschland GmbH gehören, will sich bald in "Energiedienst Holding AG" umbenennen.

  • Strom sparen

    Mehrheitserwerb an der Kraftwerk Laufenburg AG durch EnBW abgeschlossen

    Der Energiekonzern EnBW hat die Übernahme der schweizerischen Gesellschaft Kraftwerk Laufenburg AG (KWL) abgeschlossen. Mit dem Mehrheitserwerb an KWL beabsichtigt die EnBW, ihr Versorgungsgebiet in Südbaden zu optimieren sowie grenzübergreifende Erzeugungskapazitäten am Hochrhein zu bündeln.

  • Strompreise

    KWR und KWL werden zur Energiedienst AG

    Die Kraftübertragungswerke Rheinfelden AG (KWR) haben gestern beschlossen, die Aktien der verbliebenen Minderheitsaktionäre der KWR gegen eine Barabfindung von 300 Euro auf das Kraftwerk Laufenburg (KWL) zu übertragen. Anschließend wird das Unternehmen in Energiedienst AG umbenannt, das Kraftwerk Laufenburg übernimmt die Holding-Funktion.

Top