Positives Fazit

Kohlendioxid-Preisindex an Strombörse trifft Marktbedürfnis

Nachdem am vergangenen Montag erstmals der Referenzpreis für den europaweiten Handel mit Kohlendioxid-Zertifikaten veröffentlicht wurde, zieht die European Energy Exchange bereits ein positives Fazit. Der Index treffe das Marktinteresse und unterstreiche zudem die Bedeutung des Themas für den Markt.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Leipzig (red) - Rund eine Woche nach dem Beginn der täglichen Veröffentlichung des Referenzpreises für den europaweiten Handel mit Kohlendioxid-Zertifikaten zieht die European Energy Exchange (EEX) ein positives Fazit. Der Index stoße auf nachhaltiges Marktinteresse und unterstreiche die Bedeutung des Themas für diesen Markt.

Der gelungene Start werde auch durch den neuen Teilnehmer an der Preisermittlung, Electrabel S.A. (Belgien) unterstrichen. Derzeit sind sechs europaweit führende Energieunternehmen an der Ermittlung des Kohlendioxid-Preisindexes beteiligt. Damit und mit dem Anfang Januar beginnenden Handel mit Kohlendioxid-Zertifikaten sei die EEX Vorreiter im europaweiten Kohlendioxid-Börsenhandel. Zudem startet am 8. November der Optionshandel an der Leipziger Energiebörse.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gold als Geldanlage

    Energiehandel wird ab Oktober stärker kontrolliert

    Beim Energiehandel fließen Milliarden über die Tische großer Konzerne. Bisher gab es keine größere Kontrollinstanz, welche die Geldströme überwacht hätte. Ab Oktober wird sich das ändern: Dann wacht die Energieregulierungs-Agentur ACER über den Energiemarkt.

  • Hochspannungsleitung

    Strom seit 2004 fast 40 Prozent teurer geworden

    Infolge der Energiewende befürchten viele in Zukunft stark steigende Strompreise. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox betont jedoch, dass sich die Energiewende unbedingt daran schuld ist. Strompreisentwicklungen in der Vergangenheit würden nicht darauf schließen lassen, der Trend nach oben ist jedoch deutlich - ob mit oder ohne Energiewende.

  • Strompreise

    EEX veröffentlicht täglichen CO2-Preisindex

    Die Leipziger Energiebörse wird ab heute an jedem Handelstag einen Preisindex für CO2-Zertifikate veröffentlichen, um mehr Transparenz in diesem Markt zu gewährleisten. Fünf große, besonders betroffene Unternehmen haben sich bereits verpflichtet, ihre abgeschlossenen Geschäfte zu melden.

  • Stromtarife

    Neue Handelszulassungen an der EEX-Strombörse

    Im vergangenen September wurden weitere Unternehmen zum Handel an der EEX zugelassen. So ist beispielsweise die Aufnahme der Public Power Corporation S.A., des ersten Unternehmens aus Griechenland, ein Schritt in Richtung Anbindung ost- und südosteuropäischer Märkte an die Strombörse.

  • Strompreise

    EEX bestätigt positive Geschäftsentwicklungen

    Die Leipziger Strombörse EEX konnte ihren Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um knapp 20 Prozent steigern und auch im Handelsvolumen an das vorherige Jahr anknüpfen. Dies sei eine gute Grundlage für geplante Investitionen in neue Produkte und Märkte, heißt es aus dem Unternehmen.

Top