Kein Streitpunkt mehr

Koalitionsverhandlungen: Trittin künftig für erneuerbare Energien zuständig

Obwohl die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Bündnis 90/Die Grünen noch nicht abgeschlossen sind, gilt es als sicher, dass die Kompetenzen für erneuerbare Energien vom Wirtschaftsministerium auf das Umweltministerium übertragen werden. Der designierte Wirtschafts- und Arbeitsminister Clement beansprucht allerdings die anderen Energiebereiche.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Verschiedenen Presseberichten zufolge steht bereits fest, dass die Kompetenzen für regenerative Energien dem Bundesumweltministerium übertragen werden sollen. Zwar sind die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Bündnis 90/Die Grünen in Berlin noch in vollem Gange, dennoch verkündete der neue "Superminister" Wolfgang Clement, dass dieses Thema kein Streitpunkt mehr sei.

Allerdings beansprucht der designierte Wirtschafts- und Arbeitsminister Clement die anderen Energiebereiche, etwa Kohle oder Gas. Obwohl ein endgültiges Verhandlungsergebnis noch nicht feststeht, gilt es als sicher, dass Trittin die beiden Abteilungen für erneuerbare Energien aus dem Wirtschaftsministerium erhält. Er erhofft sich dadurch eine Stärkung seines Ressorts.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Treibhausgase

    Förderung für Kohlemeiler soll verlängert werden

    Klimaschädliche Kohlekraftwerke sollen nun neben der Kohle-Reserve auch noch über das neue KWK-Gesetz gefördert werden. Das zumindest lässt eine Vereinbarung der Koalition verlauten. Die Grünen werfen der Bundesregierung vor dem Hintergrund des Klimagipfels ein doppeltes Spiel vor.

  • Erneuerbare Energie

    Ökostrom-Umlage sinkt 2015 erstmals

    Die Ökostrom-Umlage sinkt im kommenden Jahr erstmals, wenn auch nur leicht von 6,24 auf 6,17 Cent je Kilowattstunde. Nach Jahren stetiger Anstiege könnte nun immerhin etwas Entspannung bei den Strompreisen eintreten. Größere Senkungen der Strompreise sind jedoch nicht zu erwarten.

  • Strom sparen

    BUND für ausgedehnte Zuständigkeiten des Umweltministeriums

    Die Forderungen des BUND nach Verlagerung energiepolitischer Zuständigkeiten ins Umweltministerium bedeuten gleichzeitig eine Beschneidung des Wirtschaftsressorts. Bisher ist das Wirtschaftsministerium alleine für Energiefragen zuständig, was gerade angesichts der jüngsten Erfolge von Bündnis90/Die Grünen neben vielen anderen auch dem BUND ein Dorn im Auge ist.

  • Strom sparen

    Rede von VDEW-Präsident Marquis zum Jahresbericht 2001

    Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede von VDEW-Präsident Günter Marquis zum Thema "Wettbewerb im Strommarkt braucht marktorientierte Politik", anlässlich der Vorstellung des VDEW-Jahresberichts am 28. Mai 2002 in Berlin.

  • Hochspannungsmasten

    Bilanz: Erfolgreicher Messeauftritt bei der Hannover-Messe

    Die Plambeck Neue Energien AG zog jetzt eine positive Bilanz ihres Auftritts auf der Hannover Messe. Jetzt steht schon wieder eine neue Messe an.

Top