Weichenstellung

Koalitionsbedingung: Grüne bestehen auf Atomausstieg

Die Grünen haben nach Ansicht des Chefs der Heinrich-Böll-Stiftung, Ralf Fücks, mit ihrer Beteiligung an den Castor-Blockaden auch eine Weichenstellung für künftige Koalitionsoptionen getroffen. "Es gibt für die Grünen keine Bündnis-Option, die den Atomausstieg in Frage stellt", sagte Fücks der "Frankfurter Rundschau".

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Frankfurt/Main (ddp/sm) - "Wenn die Grünen wieder in Regierungsverantwortung stehen, werden sie der Garant sein, dass es beim Atomausstieg bleibt", versicherte Fücks.

Die Umweltpartei müsse im Kampf um die öffentliche Meinung beweisen, dass Atomausstieg und Klimaschutz zusammen möglich seien. Die Union habe angekündigt, den Atomausstieg zu Wahlkampfthema machen zu wollen. Das werde die Anhänger der Grünen auf die Beine bringen.

Top