Relaunch

"Klima sucht Schutz" mit neuem Internetauftritt

Die Kampagne "Klima sucht Schutz" hat ihren Internetauftritt komplett überarbeitet. Neben einem neuen Design wurde die Nutzerführung wesentlich verbessert. Auch für Sehbehinderte sind die Seiten durch veränderbare Schriftgrößen besser nutzbar. Wichtige Informationen gibt es auch in Englisch.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Auf der neuen Webseite werden die Kampagnenprojekte, das breit gefächerte Partner-Netzwerk und zahlreiche Verbraucher-Informationen zum Thema Energiesparen und Klimaschutz noch übersichtlicher präsentiert. An zentraler Stelle sind die Energiespar-Ratgeber platziert, die von jeder Seite des Webangebots erreichbar sind und den Nutzer interaktiv über individuelle Energiespar-Möglichkeiten informieren. Eine erweiterte Suchfunktion ermöglicht, spezifische Inhalte zu recherchieren. Ausländische Besucher können sich in englischer Sprache über die Klimaschutzkampagne informieren.

Wie co2online, Träger der Kampagne, mitteilt, haben seit dem Beginn der Aktion 1,18 Millionen Nutzer die Energiespar-Ratgeber von "Klima sucht Schutz" konsultiert. Die Kampagne wird vom Bundesumweltministerium unterstützt.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    "The Day After Tomorrow" soll zum Nachdenken anregen

    Der neue Roland-Emmerich-Film "The Day After Tomorrow" kommt vielen Organisationen, so auch der dena, naturgemäß gelegen. Der Film zeige trotz aller Fiktion, dass jedermann schon heute handeln müsse, um möglichen Klimakatastrophen entgegenzuwirken.

Top