Norddeutschland

Keine Gaspreiserhöhung bei E.ON Hanse

Ein "optimaler Energieeinkauf und die eigenen Speicherkapazitäten" ermöglichen es dem norddeutschen Energieversorger E.ON Hanse die Gaspreise für Haushaltskunden auch über den 1. April hinaus stabil zu halten. D.h. es wird zunächst keine Gaspreiserhöhung geben. Der Prozess gegen E.ON Hanse läuft indes noch.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Quickborn (red) - Gute Nachrichten für alle E.ON Hanse-Kunden in Norddeutschland: Der Versorger wird die Gaspreise für Haushaltskunden zum 1. April nicht erhöhen.

Ein optimaler Energieeinkauf und die eigenen Speicherkapazitäten würden das Unternehmen in die Lage versetzen, vorerst ohne weitere Preisanpassung auszukommen, teilte der Versorger gestern mit.

Trotz eines andauernden Gerichtsverfahrens wegen möglicherweise missbräuchlich überhöhter Gaspreise hatte die norddeutsche E.ON-Tochter die Gaspreise bereits zum 1. Januar 2006 um 10,5 Prozent erhöht und dies mit gestiegenen Bezugskosten begründet.

Top