Kartellbehörden werden aktiv: Arbeitsgruppe zum Stromnetz eingesetzt

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Es scheint, als seien die deutschen Kartellbehörden hellhörig geworden: Aufgrund zahlreicher Beschwerden von Stromanbietern über Behinderungen beim Zugang zu Stromnetz haben das Bundeskartellamt und die Landeskartellbehörden heute eine Arbeitsgruppe zum Stromnetz eingesetzt. Diese hat nach Auskünften des Bundeskartellamts die Aufgabe, die Vorwürfe zu überprüfen und Konzepte für ein einheitliches Vorgehen der Wettbewerbshüter zu erstellen. Erste Ergebnisse werden im Januar erwartet.


Wie das strom magazin mehrfach berichtete, haben die Newcomer auf dem deutschen Strommarkt u.a. mit überhöhten Netznutzungsentgelten und Wechselgebühren zu kämpfen. Diese versperren ihnen den gesetzlich zugesicherten Zutritt zum Stromnetz.

Das könnte Sie auch interessieren
Top