WiSA und Kleer

Kabellose Boxen für anspruchsvolle Hörer

Für die Anlage im Wohnzimmer gibt es inzwischen drahtlose Boxen, die selbst für anspruchsvolle Hörer gute Qualität liefern. Käufer sollten aber darauf achten, welcher Technologie zum Einsatz kommt.

Musik© Pavel Ignatov / Fotolia.com

München (dpa/tmn/red) - Am weitesten verbreitet ist der sogenannte Kleer-Standard, berichtet die Zeitschrift "Stereoplay" (Ausgabe 1/2014). Damit ist immerhin unkomprimierte CD-Qualität möglich.

Bessere Qualität mit WiSA

Noch höhere Auflösung und damit bessere Qualität liefert den Angaben nach die WiSA-Technologie. Weil sie die oft unbelegten Funkfrequenzen zwischen 5 und 5,8 Gigahertz nutzt, müssen Hörer hier auch bei vielen Audiokanälen nicht mit Störungen in der Tonübertragung rechnen. Kleer funkt dagegen auf 2,4 und 5 Gigahertz, also den Frequenzen, auf denen zum Beispiel auch WLAN-Router unterwegs sind. Die Übertragung von Musik in mehrere Räume, die durch dicke Wände getrennt sind, funktioniert damit aber trotzdem besser als mit WiSA.

Quelle: DPA

Ausführliche Infos zum Thema
Top