Weniger

Juli 2001: Stromverbrauch geringer

Im Juli 2001 wurden mit insgesamt 36,5 Millionen Kilowattstunden Strom etwa 1,5 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat verkauft.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Stromversorger verkauften im Juli dieses Jahres 36,5 (Juli 2000: 37) Milliarden Kilowattstunden. Das sind 1,5 Prozent weniger Strom als im entsprechenden Vorjahresmonat. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, nach ersten Erhebungen.

In den ersten sieben Monaten 2001 blieb der Verbrauch nach VDEW-Angaben in Vergleich zum Vorjahr fast konstant: 274,8 (Januar bis Juli 2000: 273,9) Milliarden Kilowattstunden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Nachrechnen: So teuer ist der Strom für Elektrogeräte

    Den Stromverbrauch von elektronischen Geräten zu ermitteln, ist gar nicht so einfach. Schließlich steht einem zumeist nur die Wattzahl als Angabe zur Verfügung. Gaming-PC können je nachdem, wie lange gespielt wird, richtig viel Strom verbrauchen. Eine Beispielrechnung zeigt, wie man den Verbrauch ausrechnen kann.

  • Strompreiserhöhung

    EU-Vergleich: Strom ist in Deutschland teuer

    In Deutschland ist der Strom im Schnitt über zehn Cent teurer als in anderen EU-Ländern. Ein Grund sind die hohen staatlichen Abgaben, die hierzulande entrichtet werden müssen. Ein Drittel der Verbraucher hält aber auch seinem Grundversorger die Treue und zahlt genau deshalb Hunderte Euro im Jahr drauf.

  • Strompreise

    Bayrische Stromversorger: Wasserkraft-Kapazitäten liegen brach

    Durch die restriktiven behördlichen Restwasserauflagen beträgt die Summe "verhinderter Stromerzeugung" seit elf Jahren etwa 720 Millionen Kilowattstunden, beklagt der VBEW.

  • Strompreise

    1,5 Millionen Kilometer Leitungen: Stromnetze dichter

    Der Strom in Deutschland wird derzeit über ein Übertragungsnetz mit 1,5 Millionen Kilometer Länge transportiert. Der Anteil der Kabel wurde stark erhöht.

  • Energieversorung

    Erstes Halbjahr 2001: Industrie und Private lieferten weniger Strom

    Von Januar bis Juni 2001 haben Industrie, Bergbau, Bahn und private Erzeuger insgesamt 12,1 Milliarden Kilowattstunden Strom an die Stromversorger verkauft. Das sind etwa fünf Prozent des Stromabsatzes.

Top