Energieversorgungskonzept

Jubiläum: Ein Vierteljahrhundert ASUE

Der ASUE wurde im Jahr 1977 auf Initiative von zehn namhaften Unternehmen der Gaswirtschaft gegründet. Ziel war es, einen Verband zu schaffen, der der Öffentlichkeit die Vorteile von Erdgas als umweltschonendstem fossilen Energieträger deutlich macht und gleichzeitig die Entwicklung praktikabler, wirtschaftlicher Erdgasanwendungen unterstützt.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

In diesem Jahr feiert die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) ihr 25jähriges Jubiläum und kann damit auf ein Vierteljahrhundert erfolgreiches Eintreten für innovative Energieversorgungskonzepte auf der Basis von Erdgas zurückblicken. Brennwerttechnik, Blockheizkraftwerk, Wärmepumpe und Brennstoffzelle sind nur einige Beispiele für zukunftsträchtige Energieanwendungen, die die ASUE aktiv unterstützt hat und weiterhin fördert.

Die Gründung der ASUE im Jahr 1977 geht auf eine Initiative von zehn namhaften Unternehmen der Gaswirtschaft zurück. Ziel war es, einen Verband zu schaffen, der der Öffentlichkeit die Vorteile von Erdgas als umweltschonendstem fossilen Energieträger deutlich macht und gleichzeitig die Entwicklung praktikabler, wirtschaftlicher Erdgasanwendungen unterstützt. Die ASUE richtet sich mit ihrer Arbeit an eine breite Öffentlichkeit. Energieversorger, Ingenieurbüros und Planer gehören ebenso zur Zielgruppe wie die Gasgeräteindustrie, Wohnungsbauunternehmen, Fachjournalisten, die Politik und auch der Endverbraucher. Entsprechend vielfältig sind die Aktivitäten, die die ASUE entwickelt: Sie reichen von Informationen für Fach- und Publikumspresse, die bekannten "blauen Broschüren" sowie die Erarbeitung von Argumentationshilfen und Schulungsmaterial über die Veranstaltung von Tagungen bis hin zur Verleihung des mit 50 000 Euro dotierten Preises der deutschen Gaswirtschaft.

Die ASUE vertritt mittlerweile 42 Mitgliedsunternehmen, die 90 Prozent des Erdgasmarktes in Deutschland repräsentieren. Im Laufe der Zeit haben sich die Aufgaben jedoch verändert und erweitert. Stand am Anfang der Aspekt des Energiesparens noch an erster Stelle, so hat später die Emissionsreduzierung die gleiche Bedeutung erlangt. In der letzten Zeit sind neue Aufgabenfelder wie die Informationsvermittlung über den sehr informativen Internetauftritt www.asue.de oder der Technologietransfer mit der neu eingerichteten "Transferstelle neue Produkte" - als zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle für neue Gasanwendungen - hinzugekommen.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    DIW: Weltweite Kohlendioxid-Emissionen steigen weiter

    Angesichts der aktuellen Daten zum Kohlendioxid-Ausstoß des Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) weist die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch (ASUE) darauf hin, dass der verstärkte Einsatz emissionsarmer Energieträger notwendig ist.

  • Hochspannungsmasten

    Heizen und Kühlen mit Gaswärmepumpen/Gasklimageräten

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch (ASUE) hat jetzt zum Heizen und Kühlen mit Gaswärmepumpen/Gasklimageräten neue Informationsschriften herausgegeben. Zur Zielgruppe gehören Planer, Architekten, SHK- und Klimafachbetriebe sowie Gasversorger.

  • Hochspannungsleitung

    Nun auch Erdgas aus der Steckdose

    Umweltschonend und preisgünstig: Bauherren können - sofern von Interesse - bei Neubauten oder Modernisierungen künftig auch Steckdosen für Erdgas einplanen. Neuerdings nämlich gibt es Erdgas auch aus der Steckdose - der aufwändige Anschluss durch einen Installateur gehört somit der Vergangenheit an.

  • Stromnetz Ausbau

    Emscher-Lippe: "Kompetenzregion für Zukunftsenergien"

    Ein neues Magazin informiert umfassend in Text und Bild über den Einsatz und die Erforschung erneuerbarer Energien in der Emscher-Lippe-Region. Der Energiepark Mont-Cenis in Herne, die beiden Solarsiedlungen in Gelsenkirchen, die Solarzellenfabrik und das Photovoltaik-Informationszentrum sind nur einige Beispiele.

  • Hochspannungsmasten

    ASUE berät: Strom und Wärme hausgemacht

    In einer neuen Broschüre informiert die ASUE über Heizanlagen, die im hauseigenen Keller Strom und Wärme erzeugen können. Sie ist als Einzelexemplar kostenlos erhältlich.

Top