Personalie

Johannes Kleinsorg neuer Geschäftsführer von Frankengas

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Johannes Kleinsorg als Geschäftsführer der Frankengas GmbH die Nachfolge von Dr. Thomas Severin an, der seit dem vergangenen Monat die Stadtwerke Leipzig leitet. Kleinsorg, studierter Volkswirt, ist bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft als Bereichsleiter für das Marktmanagement verantwortlich.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Am 16. Mai dieses Jahres wurde Dr. Johannes Kleinsorg zum Geschäftsführer der Frankengas GmbH ernannt. Johannes Kleinsorg tritt mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Dr. Thomas Severin an, der seit 1. Mai 2003 gemeinsam mit Wolfgang Wille die Stadtwerke Leipzig leitet.

Dr. Johannes Kleinsorg ist bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft als Bereichsleiter für das Marktmanagement verantwortlich. Der studierte Volkswirt ist seit 1998 in der Energiewirtschaft tätig. Bei der Fränkischen Überlandwerk AG (FÜW) war er für den Stromvertrieb verantwortlich.

Frankengas GmbH beliefert in Franken und der Oberpfalz direkt oder indirekt 28 kommunale Unternehmen mit Erdgas, erzielte im Jahre 2002 einen Umsatz von 154 Millionen Euro und setzte 7,0 Milliarden kWh ab. Die N-ERGIE Aktiengesellschaft ist mit 50,1 Prozent Hauptgesellschafter der Frankengas GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Höhere Strompreise in München, Nürnberg und Augsburg

    Einwohner von München, Nürnberg oder Augsburg müssen in diesem Jahr für Strom deutlich tiefer in die Tasche greifen als bisher. Die Mehrkosten für eine Modellfamilie liegen nach Angaben der Versorger im zweistelligen Euro-Bereich. Auch die Gaspreise steigen in manchen Orten.

  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Leipzig und ESWE in Wiesbaden senken Gaspreise

    Beide Versorger haben Preissenkungen angekündigt, zum März bzw. zum April. Hintergrund ist der deutlich gesunkene Ölpreis, an den der Gaspreis gekoppelt ist. In Wiesbaden sinkt der Gaspreis auf das Niveau von 2006.

  • Energieversorung

    Bestpreis Profi Strom mit "Mehrwert"

    Die Stadtwerke Leipzig bieten Gewerbekunden mit einem Stromverbrauch bis zu 100 000 Kilowattstunden das speziell entwickelte Produkt: "Bestpreis Profi Strom" mit einem neuen "Mehrwert" an: Bei Vertragsabschluss erhalten alle Kunden ein Parkticket, mit dem sie in der Leipziger Innenstadt bis zu 96 Stunden frei parken können.

  • Stromnetz Ausbau

    Anforderungen an eine europäische Netzzugangsverordnung aus kommunaler Sicht

    Im Auftrag von neun großen kommunalen Versorgern hat das Aachener Büro für Energiewirtschaft und Technische Planung Anforderungen für eine sachgerechte Ausgestaltung des neuen EU-Energierechts vorgelegt. Schwerpunkt der Untersuchung war die EU-Verordnung über die Netzzugangsbedingungen für den grenzüberschreitenden Stromhandel.

  • Hochspannungsleitung

    Leipzig veranstaltete internationalen Kongress zum Strukturwandel des Energiesektors

    Über 600 Gäste aus 52 Ländern nahmen am ersten Internationalen Kongress "Restructuring the Energy Sector in Transition Countries - Lessons Learned and Challenges Ahead" in Leipzig teil. Johannes Linn, Vizepräsident der Weltbank in Washington und Wolfgang Tiefensee, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, eröffneten gestern den Kongress.

Top