Januar bis September 2000: Mehr Strom aus Wasserkraft

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Die deutschen Stromversorger erzeugten von Januar bis September 2000 elf Prozent mehr Strom in Wasserkraftwerken als im Vorjahreszeitraum. Mit 17 (Januar bis September 1999: 15,3) Milliarden Kilowattstunden stellte die Wasserkraft 4,8 Prozent der Erzeugung der Stromversorger. Das meldet die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main, nach ersten Erhebungen. Den Zuwachs dürfte vor allem die stärkere Wasserführung der Flüsse bewirkt haben.


Rund drei Viertel der Wasserkraft-Erzeugung war Regenerativ-Strom insbesondere aus Laufwasserkraftwerken. Die restliche Erzeugung war Strom aus Speicher-Kraftwerken: In diese Anlagen wird das Wasser mit Strom in die Speicher hochgepumpt. Ihre Stromproduktion zählt deshalb nicht zu den erneuerbaren Energien. Die Lieferungen privater Wasserkraft-Erzeuger an die Stromversorger sind in der VDEW-Statistik nicht enthalten. Diese Werte werden nur zum Jahresende erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren
Top