Kernkraftwerk Philippsburg

Jahresrevision im Block 1 planmäßig beendet

Die Prüfungen und Inspektionsarbeiten am EnBW Kernkraftwerk Philippsburg haben knapp drei Wochen gedauert, seit gestern ist Block 1 wieder am Netz.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Nach Abschluss umfangreicher Revisionsarbeiten ist der Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg der EnBW Energie Baden-Württemberg AG seit gestern Vormittag wieder am Netz. Der nach knapp drei Wochen fristgerecht erfolgte Abschluss der Revision bestätigt nach Angaben der EnBW Kraftwerke AG auch den insgesamt guten Zustand des Siedewasserreaktors, der sich seit der letzten Revision im Juni 2000 mehr als elf Monate mit einer Zeitverfügbarkeit von nahezu 100 Prozent in Betrieb befunden hatte.

Im Rahmen der Revision waren neben dem planmäßigen Austausch von verbrauchten Brennelementen auch umfassende Prüfungs- und Inspektionsarbeiten durchgeführt worden. Zur Überwachung dieser Arbeiten waren Vertreter der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde und Gutachter vom TÜV im Einsatz. Ihre positiven Bestätigungen waren Voraussetzung für das Wiederanfahren der Anlage. Ein Brennelementewechsel in diesem Umfang ist – so das Unternehmen abschließend - nur aufgrund des im April durchgeführten Brennelemente-Transports von Philippsburg nach La Hague möglich gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Block 1 des AKW Philippsburg ist vom Netz

    Der Energiekonzern EnBW hat den Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg vom Netz genommen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, soll während des Stillstandes ein Brennelement ausgetauscht werden. In der Anlage war nach der Revision im Sommer ein Hinweis auf einen Defekt an einem solchen Element festgestellt worden.

  • Stromtarife

    Merkel weist Drohungen der Atomkonzerne zurück

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die angebliche Drohung der Energiekonzerne mit einem Sofortausstieg aus der Atomenergie zurückgewiesen. Die Kanzlerin startet am Mittwoch zu einer mehrtägigen "Energiereise", in deren Zentrum laut dem neuen Regierungssprecher Seibert die erneuerbaren Energien stehen sollen.

  • Stromnetz Ausbau

    Kernkraftwerk Philippsburg beginnt mit der Revision im Block 1

    Die EnBW führt im Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg derzeit eine planmäßige Revision durch. Aus diesem Grund ist der Reaktor für etwa drei Wochen abgeschaltet.

  • Strompreise

    Baugenehmigung für Interimslager ist erteilt

    Die EnBW Kraftwerke AG kann auf dem Gelände des Kernkraftwerks Philippsburg ein Interimslager errichten. Während das Landratsamt Karlsruhe dem Antrag zustimmte, steht die Genehmigung vom Bundesamt für Strahlenschutz steht noch aus.

  • Stromnetz Ausbau

    Fritz Kuhn schreibt an Gerhard Goll

    Fritz Kuhn, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, hat einen offenen Brief an den EnBW-Vorsitzenden Gerhard Goll geschrieben. Darin fordert er Goll auf, dafür zu sorgen, dass keine Transporte nach Sellafield stattfinden.

Top