Zufrieden

Jahresbilanz der Stadtwerke Münster

Die Stadtwerke Münster haben im vergangenen Jahr ihren Stromabsatz um 30 Millionen auf 1,1 Milliarden Kilowattstunden steigern können - ein Umstand, der vor allem auf die Rückgewinnung von Kunden im Industriesektor zurückzuführen ist. Auch in anderen Bereichen hat man zulegen können - und das soll in diesem Jahr so bleiben.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Stadtwerke Münster blicken zufrieden auf das Jahr 2003 zurück, stieg doch die Stromabgabe im vergangenen Jahr um rund 30 Millionen auf 1,1 Milliarden Kilowattstunden. Das Wachstum von 2,8 Prozent sei vorwiegend auf die erfolgreiche Kundenrückgewinnung im Industriekundensektor zurückzuführen, teilte das Unternehmen mit. Auch in den Bereichen Gas, Fernwärme, Wasser und Verkehr haben die Stadtwerke zulegen können.

Der Stromabsatz in diesem Jahr sei - wie immer - stark abhängig von den wirtschaftlichen und klimatischen Rahmenbedingungen. Trotz des verschärften Wettbewerbs erwarten die Stadtwerke Münster jedoch ein Absatz in der Größenordnung des abgelaufenen Geschäftsjahres erwartet. Im Geschäftsfeld Erdgas will man zum einen das Produkt "Thermokonzept" ausgebauen, zum anderen wolle man die Verbreitung von Erdgasautos forcieren. Die Stadtwerke rechnen diesbezüglich mit einer Verdoppelung des Erdgasabsatzes bei den Tankstellen.

Einer der Investitionsschwerpunkte in 2004 und 2005 ist der Bau einer Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD-Anlage) mit einem Volumen von insgesamt rund 95 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Stadtwerke Münster: Umstellung verschiedener Tarife

    Die Stadtwerke Münster nehmen diverse Änderungen in verschiedenen Tarifen vor. Das betrifft sowohl Gas- als auch Stromtarife des Energieversorgers. Außerdem werden einige Tarife künftig aus dem Angebot genommen und mit bereits bestehenden Angeboten kombiniert.

  • Stromnetz Ausbau

    Stadtwerke Münster erhöhen Strompreise

    Bei den Stadtwerken Münster wird zum Jahreswechsel der Strom teurer. So teilte der Energieversorger mit, dass der Preis für die Kilowattstunde Strom um 1,3 Cent teurer wird. Die Gaspreise sollen jedoch nicht erhöht werden, ab April könne es sogar eine Preissenkung geben.

  • Stromtarife

    Stadtwerke Münster: Gesamtumsatz verringerte sich

    "Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, haben die Stadtwerke an die Erfolge der letzten Geschäftsjahre angeknüpft", kommentierte Dr. Werner Spickenheuer, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster GmbH das Geschäftsjahr kürzlich bei der Vorstellung der Bilanz, "so dass wir das Jahr 2002 als insgesamt gut bezeichnen können."

  • Stromnetz Ausbau

    Stadtwerke Bielefeld: Positiver Geschäftsverlauf

    Die Stadtwerke Bielefeld zogen für das vergangene Geschäftsjahr ein positives Fazit. Sowohl der Bilanzgewinn als auch die Umsatzerlöse konnten gesteigert werden. Im Bereich Strom wurde das bisherige Rekordergebnis im Stromverkauf vom Jahr 2001 um ein halbes Prozent getoppt. Und auch in Zukunft werden die Strompreise wettbewerbsfähig sein.

  • Hochspannungsmasten

    Stadtwerke Münster: Stromabsatz rückläufig

    Aufgrund der schlechten Wirtschaftslage, dem Wettbewerb und der warmen Witterung haben die Stadtwerke Münster im vergangenen Jahr 4,4 Prozent weniger Strom, 7,2 Prozent weniger Fernwärme und 6,7 Prozent weniger Gas abgesetzt. Auch für dieses Jahr gehen die Stadtwerke von einem stagnierenden Stromabsatz aus.

Top