Mit CD Rom

Jahrbuch Erneuerbare Energien erschienen

Das Jahrbuch Erneuerbare Energien hat sich seit seinem erstmaligen Erscheinen 2000 zu einem Standardwerk entwickelt. Jetzt liegt es in seiner dritten Ausgabe vor und informiert umfassend, gründlich und verständlich über die aktuelle Entwicklung in allen Bereichen der erneuerbaren Energien.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Informationen sind unterlegt mit vielen Daten und Statistiken, Fakten, Hintergrundinformationen und Trends zu Markt, Förderung und Politik. Ausgabe 2002/2003 wurde um eine Betrachtung der weltweiten Nutzung erneuerbarer Energien erweitert. Zudem steht ein umfangreicher statistischer Teil zur Verfügung. Das Jahrbuch richtet sich an Fachleute in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verbänden und Interessengruppen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Auf der dazugehörigen CD-ROM sind alle Statistiken, Grafiken und Tabellen in gängigen Dateiformaten abrufbar.

Das Buch ist im Bieberstein-Fachbuchverlag erschienen und ist für 24,95 Euro (mit CD-ROM 35,20 Euro) direkt beim Verlag, über den Buchhandel oder online erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    SPD fordert mehr Einsatz für Energiepolitik NRW

    Die SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag fordert von der Landesregierung mehr Impulse für die Energiepolitik in Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Rüttgers habe NRW auf einen "Abstiegsplatz" in der Energiepolitik geführt. Die Landesregierung wies die Kritik als unsinnig und unhaltbar zurück und warf der SPD Polemik vor.

  • Hochspannungsleitung

    Mecklenburger SPD bekennt sich zur Windenergieerzeugung

    Der Fraktionschef der SPD in Mecklenburg-Vorpommern, Volker Schlotmann, hat sich auf der energiepolitischen Fachkonferenz der Fraktion am Wochenende für eine uneingeschränkte Förderung der Windenergie ausgesprochen. Er verwies auf die Verknappung und die damit einhergehende Verteuerung von Energie.

  • Hochspannungsleitung

    Sieben Jahre Landesinitiative Zukunftsenergien NRW: Zukunftsenergien sind Spitzenprodukt

    Mit der im April 1996 ins Leben gerufenen Landesinitiative Zukunftsenergien NRW sollte eine strategische Plattform geschaffen werden, um die effiziente Energieumwandlung und die Nutzung unerschöpflicher Energiequellen voranzubringen. In die Entwicklung und Markteinführung zukunftsfähiger Energietechnologien wurden mehr als 560 Millionen Euro investiert.

  • Stromtarife

    Wuppertal Institut fordert mehr Energieeffizienz im liberalisierten Strom- und Gasmarkt

    Als "vergessene Säule der Energiepolitik" hat das Wuppertal Institut die Energieeffizienz bezeichnet und macht deshalb in einer gleichnamigen Studie Vorschläge, wie die Bundesregierung Energieeffizienz im liberalisierten Strom- und Gasmarkt in Deutschland erfolgreich fördern kann. Davon würde neben Haushalten und Unternehmen auch das Klima profitieren.

  • Strompreise

    Vorschau: Fachkongress Erneuerbare Energien

    Vom 1. bis zum 5. Juli findet in Köln der siebte "World Renewable Energy Congress" statt. Im Mittelpunkt des Interesses stehen Anwendungsbeispiele für den Einsatz erneuerbarer Energien - und die Veranstalter warten mit interessanten Aktionen auf. Parallel findet die Industrieausstellung "Renewable Energy Expo" statt.

Top