Italienischer Stahlrohr-Hersteller kauft Strom von EnBW

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Die in Karlsruhe ansässige Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) hat über ihre Tochter EnBW Energie Vertriebsgesellschaft mbH einen Stromliefervertrag über 500 Mio. Kilowattstunden mit dem italienischen Stahlrohrhersteller Dalmine SpA (Bergamo) abgeschlossen. Dalmine gehört zu den größten privaten Stromverbrauchern in Italien. Für das neue EnBW-Büro in Mailand ist dies der erste große Auftrag. Neben Mailand unterhält die EnBW Niederlassungen in Wien, Berlin, Düsseldorf und Frankfurt.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreiserhöhung

    Vergleich: Belastung durch Stromkosten im Osten deutlich höher

    Bei den Stromkosten trifft es Verbraucher im Osten des Landes deutlich härter als im Westen. Das liegt zum einen daran, dass die Strompreise variieren. Zum anderen fällt wegen der unterschiedlich hohen Gehälter die Belastung für Ostdeutsche aber noch höher aus.

  • Europa

    EU-Preise: Deutsche zahlen 44 Prozent mehr für Strom

    Strom kostet in Deutschland deutlich mehr als in Italien, Irland oder Belgien, so ein aktueller Vergleich. Im EU-Schnitt liegt die Stromrechnung demnach bei 823 Euro im Jahr. Deutsche sollen rund 44 Prozent draufzahlen.

Top