Update

iOS 7 schon auf der Hälfte aller Geräte

Das neue Betriebssystem von Apple läuft eine Woche nach dem Start bereits auf gut der Hälfte aller mobilen Geräte. Von den größeren äußerlichen Veränderungen lassen sich die meisten Nutzer also wohl nicht abschrecken.

Apple iPhoneiPhone 5 mit iOS 7© Apple

Berlin (dpa/red) - Das neue Betriebssystem für iPhone und iPad läuft nach Erhebungen von Marktforschern eine Woche nach dem Start bereits auf gut der Hälfte der mobilen Apple-Geräte. Das Online-Werbenetzwerk Chitika bezifferte den Anteil von iOS 7 in seinem Web-Datenverkehr am Mittwoch auf rund 52 Prozent.

Schon 200 Millionen Downloads

Die Zahlen von Chitika bilden generell recht genau die Verteilung der Betriebssysteme ab. Apple hatte iOS 7 am Mittwoch vergangener Woche zum Download freigegeben. Das System bringt die größten äußerlichen Veränderungen seit dem iPhone-Start 2007 mit sich.

Nach Apple-Angaben hatten bis Montag 200 Millionen Nutzer iOS 7 heruntergeladen. Der Konzern geht von insgesamt 700 Millionen verkauften Geräten mit dem Mobilsystem aus. Das Apple-System iOS 7 läuft auf den iPhone-Modellen ab Version 4, einem iPad 2 oder neuer, dem iPad mini sowie auf dem iPod Touch der 5. Generation.

Keine Fragmentierung wie bei Android

Bei dem dominierenden Smartphone-System Android ist der Anteil älterer Versionen traditionell deutlich höher, weil es um Geräte verschiedener Anbieter geht. Für viele Android-Smartphones und Tablets werden außerdem die aktuellen Versionen des Google-Betriebssystems gar nicht mehr angeboten.

Quelle: DPA

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Online Banking

    Banking-Apps sind sicher, aber nicht nutzerfreundlich

    Nur sieben von 38 Banking-Apps sind gut, folgert die Stiftung Warentest in der Zeitschrift "Finanztest". Das Problem liege aber nicht in der Sicherheit, sondern in der Nutzerfreundlichkeit. Wichtige Funktionen würden fehlen oder Auslands-Überweisungen nicht funktionieren.

  • Microsoft

    Microsofts neuer Browser heißt "Edge"

    Auf der Entwicklerkonferenz "Build" stellt Microsoft neue Entwicklungen rund um Windows und Office vor. So hat das Unternehmen angekündigt, Apps für iOS und Android auch auf Windows-Geräte bringen zu wollen. Der neue Browser wiederum soll "Edge" heißen.

  • iPhone 5

    Apple-Update verursacht Höchstlast fürs Netz

    Weil ein Drittel der Nutzer über mobiles Internet ihre iOS-Firmware aktualisiert, ist das Netz dann sehr stark belastet. Das dürfte demnächst wieder so sein, wenn am 18. September iOS 7 veröffentlicht wird.

  • Amazon App-Shop

    Amazon darf weiter für "Appstore" werben

    Im Streit um die Bezeichnung "Appstore" ist der Computerriese Apple in den USA mit einer Klage gegen den Online-Händler Amazon wegen Etikettenschwindels gescheitert. Dennoch wird weiter geprüft, ob Apple das Exklusivrecht für den Namen "App Store" zusteht.

  • Mobile Apps

    Geschenke von Amazon und Apple sichern

    Auch wenn der Heiligabend und damit die Bescherung für die meisten schon herum sind, gibt es noch das ein oder andere Geschenk abzustauben. Amazon beispielsweise verschenkt ab dem 25. jeden Tag ein E-Book und auch bei Apple gibt es wieder "12 Tage Geschenke".

Top