Online-Spiel

Internationaler Wettbewerb für Jugendliche zum Thema Energie

Mit einem Online-Spiel können Jugendliche sich mit den Themen Energiesparen und erneuerbare Energien vertraut machen. Das Rollenspiel ist als internationaler Wettbewerb konzipiert und findet im Rahmen der von der Europäischen Union finanzierten "Energy for life"-Kampagne statt.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

München (ddp/red) - Hierzulande wird das Spiel von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie koordiniert. In dem Spiel schlüpfen die Jugendlichen in die Rolle von Tom oder Mary und erkunden zunächst mögliche Energiesparmaßnahmen im Haushalt. Auf dem nächsten Level geht es um die Energiebelange auf staatlicher Ebene. Die Spieler, die stellvertretend für ihre Klasse oder Schule mitmachen wollen, treten europaweit gegeneinander an. Der Wettbewerb läuft von November 2010 bis August 2011.

Schulklassen oder Schülergruppen, die mitmachen wollen, müssen sich bis zum 31. Oktober 2010 anmelden. Dies ist im Internet unter der Adresse energie-ist-entwicklung.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Ethikkommission: Meinungen zu Atomausstieg gehen auseinander

    In einer kontroversen öffentlichen Sitzung hat die von der Bundesregierung eingerichtete Ethikkommission zur Energiepolitik die Chancen und Risiken eines schnellen Atomausstiegs abgewogen. Bei den Kosten der Energiewende gehen die Meinungen stark auseinander.

  • Energieversorung

    Wie ein Fachwerkstädtchen klimaneutral werden will

    Ein nordhessisches Städtchen will beim Thema erneuerbare Energien bundesweit an die Spitze. Wolfhagen, ein Fachwerkort mit 13.000 Einwohnern westlich von Kassel, möchte in fünf Jahren den gesamten Strombedarf seiner Bürger und Gewerbebetriebe selbst decken - mit grünem Strom, der zu 100 Prozent an Ort und Stelle erzeugt wird.

  • Energieversorung

    VBEW-Energiespartipp: Heizen mit der Wärmepumpe

    Für umwelt- und kostenbewusste Bauherren und Hausbesitzer sind Wärmepumpen eine fortschrittliche, saubere und sichere Energiequelle zum Heizen der eigenen vier Wände. Der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) gibt einen Überblick zu Technik und Einsatzmöglichkeiten.

  • Stromtarife

    Stoiber sieht "ideologische Experimente" bei Energiepolitik

    Der bayrische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat auf einem Energiekongress in München ein Festhalten an der Atomenergie und eine Befristung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes bis 2007 gefordert. Von SPD, den Grünen und dem Naturschutzbund NABU hagelte es dafür naturgemäß ordentliche Kritik.

  • Stromtarife

    Trittin: Deutschlands Vorreiterrolle im Klimaschutz ausbauen

    Auf einer Tagung der Petra-Kelly-Stiftung in München bezeichnete Umweltminister Trittin den Klimaschutz als Kernaufgabe auf internationaler, nationaler und kommunaler Ebene. Deutschland müsse dabei - auch aus Eigeninteresse - eine Vorreiterrolle übernehmen. Zudem müssten die USA wieder Teil des internationalen Klimaschutzprozess sein.

Top