Ganz schön trocken

Innovativer Wäschetrockner aus dem Ruhrpott spart Zeit und Energie

Wer in NRW den ecodry 502 b kauft, kann von seinem Energieversorger bis zu 800 DM Förderung erhalten. Der Trockner verbraucht etwa 50 Prozent weniger Strom als seine herkömmlichen Kollegen und ist dabei noch sehr leise.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Wäschetrocknen spart bares Geld. Denn beim Kauf des ecodry 502 b Wärmepumpenwäschetrockners zahlen neun Stadtwerke und kommunale Energieversorger in Nordrhein-Westfalen bis zu 800 DM Förderung. Der Trockner aus Gelsenkirchen ist eines der 30 Leitprojekte der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Er hat die Energieeffizienzklasse A und verbraucht mit 1,8 Kilowattstunden etwa 50 Prozent weniger Strom als herkömmliche Geräte.

"Halbierter Stromverbrauch, die Eignung für alle Textilien, leiserer Betrieb und verkürzte Trocknungszeiten - das überzeugte die Verbraucher. Sie haben den ecodry 502b zum erfolgreichsten Gerät seiner Klasse gemacht. Die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) hat den Trockner als wichtige Innovation beim Energiesparen ausgezeichnet. Jetzt haben sich auch die Energieversorger aus Aachen, Dinslaken, Moers, Linnich, Remscheid, Rheine, Solingen und Steinheim bei Bielefeld zu einer finanziellen Förderung beim Kauf des Trockners entschlossen," freut sich Hersteller und Geschäftsführer Rolf Sdrojewski über die angeregte Nachfrage.

Der Trockner ist im Fachhandel erhältlich oder unter www.ecodry502.de erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Smart Meter

    Stromspiegel entlarvt Energiefresser-Haushalte

    Der aktuelle Stromspiegel macht es Verbrauchern besonders leicht, den eigenen Stromverbrauch zu bewerten. Demnach liegt beispielsweise der durchschnittliche Verbrauch eines Dreipersonenhaushaltes in einer Wohnung bei 2.600 kWh Strom im Jahr. Sparsame Haushalte benötigen nur 1.700 kWh und sparen damit rund 260 Euro.

  • Strompreiserhöhung

    Vergleich: Belastung durch Stromkosten im Osten deutlich höher

    Bei den Stromkosten trifft es Verbraucher im Osten des Landes deutlich härter als im Westen. Das liegt zum einen daran, dass die Strompreise variieren. Zum anderen fällt wegen der unterschiedlich hohen Gehälter die Belastung für Ostdeutsche aber noch höher aus.

  • Hochspannungsleitung

    Bündnis 90/Die Grünen: KWK - Energieeffizienz und Klimaschutz

    Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen zeigt sich begeistert von ihren Vorstößen und Erfolgen beim Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung. Ein aktueller Hintergrundbericht gibt Auskunft über den Stand der Dinge.

  • Stromtarife

    RWE Power montiert weltweit größtes Solarsegel

    Spektakuläre Aktion in Gelsenkirchen: Auf der Fußgängerbrücke zur neuen Arena "AufSchalke" errichtet RWE ein 300 Quadratmeter großes Solarsegel.

  • Hochspannungsleitung

    Niederösterreichs Ärzte behandeln mit "sauberem" Verbund-Strom

    Die Verbund Stromvertriebsgesellschaft m.b.H. und die RWA Wasserkraft GmbH unterzeichneten gemeinsam mit dem Österreichischen Energiekonsumenten-Verband (ÖEKV) eine Rahmenvereinbarung zum niederösterreichischen Ärztekammer-Strompool.

Top