Terminhinweis

Informationstag: Aktualisierung der NetzCodes – Anforderungen an die Netzbetreiber

Der Verband der Netzbetreiber (VDN) informiert wegen der großen Nachfrage am 27. Januar 2004 in Langen erneut über den DistributionCode 2003 und den TransmissionCode 2003. Dabei werden die Änderungen zu den bisherigen NetzCodes erläutert und Hinweise zur Umsetzung in die betriebliche Praxis gegeben.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Nach der europäischen Binnenmarktrichtlinie Elektrizität wie auch nach dem deutschen Energiewirtschaftgesetz sind die Netzbetreiber gehalten, technische Mindestanforderungen für den Anschluss an ihr Netz, für die Einspeisung aus Erzeugungsanlagen in ihr Netz sowie für die Benutzung von Kuppelleitungen zwischen Übertragungsnetzen diskriminierungsfrei und transparent fest zu legen und zu veröffentlichen.

Nachdem der GridCode 2000 bei der DVG und der TransmissionCode 2000 bei VDEW entwickelt, konnten erstmals diese NetzCodes koordiniert unter dem Dach des Verband der Netzbetreiber (VDN) weiter entwickelt werden. Eine Aktualisierung war insbesondere durch die Anpassung an die zwischen den Wirtschaftsverbänden abgeschlossene Verbändevereinbarung (VV II +) notwendig.

Die Vielzahl neuer Akteure hat zu ausgeprägten Handelsbeziehungen geführt, die klare und einfach handhabbare Spielregeln für die technischen und organisatorischen Aspekte des Netzzugangs benötigen. Entsprechend sollten die technischen Regeln der ÜNB (TransmissionCode 2003) und der Verteilungsnetzbetreiber (DistributionCode 2003) überarbeitet werden. Die aktuellen NetzCodes liegen jetzt vor.

Der VDN-Informationtag "Aktualisierung der NetzCodes – Anforderungen an die Netzbetreiber" wendet sich vor allem an Mitarbeiter von Netzbetreibern, die mit den technischen und wirtschaftlichen Belangen der Netzplanung bzw. des Netzbetriebes befasst sind oder die für die Vertragsgestaltung verantwortlich sind.

Weitere Informationen per Mail: Fi@vwew.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top