In Frankreich siehts immer noch düster aus

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Nach wie vor sind in Frankreich nahezu 400 000 Haushalte ohne Strom. Auch eine Woche nach den schweren Orkanen, die Teile des Landes vom Strom abgeschnitten hatten, konnte die Electricité de France (EdF) die Stromausfälle nicht beheben. Schlechtes Wetter behindert nach Angaben des Unternehmens die Reparaturarbeiten, bei denen das französische Unternehmen von zahlreichen internationalen Helfern unterstützt wird.


Als Entschädigung für den Jahrtausendwechsel ohne Strom, will die EdF den Kunden die Grundgebühr für dieses Jahr erlassen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Französische Energiemitarbieter kappen Strom- und Gasleitungen

    Schalter umgelegt, Strom weg. Und wieder sitzen tausende Franzosen im Dunkeln. Mitarbeiter der französischen Energiekonzerne EDF und GDF nutzen ihre Mitbürger als Druckmittel, um höhere Löhne durchzusetzen. In einem nordfranzösischen Krankenhaus brach unlängst Panik aus, als der Strom ausfiel und die Notversorgung nicht ansprang.

  • Strom sparen

    Frankreich befürchtet Stromausfälle wegen Kältewelle

    Wegen der Kältewelle und einer starken Verbreitung von Elektroheizungen befürchten die Energieversorger in Frankreich inzwischen Stromausfälle. Da viele Haushalte mit Elektroheizung beheizt werden, ist der Stromverbrauch am Mittwoch erneut auf ein Rekordhoch gestiegen. Wird es noch kälter, wird der Strom knapp.

Top