Weiterbildung

In Bayern: Energiefachwirt mit IHK-Prüfung

Ab 26. Juni bietet der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) gemeinsam mit der ConEnergy Akademie die neu entwickelte Fortbildung zum Geprüften Energiefachwirt (IHM) auch in München an. Die Fortbildung dauert zwei Jahre und ist berufsbegleitend angelegt.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

München (red) - Um einem Fachkräftemangel in der Energiewirtschaft vorzubeugen, bieten der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) und die ConEnergy Akademie ab 26. Juni 2005 in München die neu entwickelte Fortbildung zum Geprüften Energiefachwirt (IHM) an.

Die in München stattfindende Fortbildung dauert zwei Jahre und ist berufsbegleitend angelegt. Teilnehmen können Mitarbeiter von Energieversorgungsunternehmen und von energieverbrauchenden Industrieunternehmen, die eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ausreichend Berufserfahrung haben.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    VBEW: Vor Stromanbieterwechsel genau vergleichen

    Der Aufruf der Verbraucherschützer zum Stromversorgerwechsel kann nach Ansicht des Verbands der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) zu Lasten der Kunden gehen. Verbraucher sollten sich vor dem Wechsel auch über andere Tarife ihres aktuellen Versorgers informieren, so der Verband.

  • Energieversorung

    VBEW-Energiespartipp: Heizen mit der Wärmepumpe

    Für umwelt- und kostenbewusste Bauherren und Hausbesitzer sind Wärmepumpen eine fortschrittliche, saubere und sichere Energiequelle zum Heizen der eigenen vier Wände. Der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) gibt einen Überblick zu Technik und Einsatzmöglichkeiten.

  • Hochspannungsleitung

    Bayrische Stromversorger bauen KWK-Anlagen

    Insgesamt gibt es in Bayern etwa 2600 KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung von 3000 Megawatt. Mehr als 90 Prozent davon sind kleine Blockheizkraftwerke, die mit 17 Prozent zur Gesamtleistung beitragen. Die großen Heizkraftwerke machen einen Leistungsanteil von mehr als 50 Prozent aus.

  • Hochspannungsmasten

    Stromverbrauch in Bayern geringfügig gestiegen

    Der Stromverbrauch in Bayern ist weitgehend stabil. Wie der Verband der Bayrischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW) in dieser Woche bilanzierte, wurden 2004 in Bayern knapp 76 000 Millionen Kilowattstunden Strom verbraucht, das waren fast 0,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

  • Stromnetz Ausbau

    Bayern: Mehr Strom aus Biomasse und Sonne

    Bayern hat im vergangenen Jahr die Erzeugung von Strom aus Sonne und Biomasse um 25 Prozent gesteigert, dazu wurden 16 000 Solar- und 120 Biomasseanlagen gebaut. Dennoch bleibt Wasserkraft der wichtigste erneuerbare Energieträger in Bayern, der Anteil an der gesamten Stromerzeugung beträgt 18 Prozent.

Top