Statistik

Importpreise September 2003: 2,6 Prozent niedriger als im Vorjahr

Die Importe von Waren verbilligten sich im September 2003 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 2,6 Prozent. Im August und im Juli 2003 hatten die Jahresveränderungsraten minus 1,7 Prozent bzw. minus 2,0 Prozent betragen. Mineralölerzeugnisse wurden billiger, die Preise für Äpfel und Bananen stiegen.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes verbilligten sich die Importe von Waren im September 2003 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 2,6 Prozent. Im August und im Juli 2003 hatten die Jahresveränderungsraten minus 1,7 Prozent bzw. minus 2,0 Prozent betragen. Der Einfuhrpreisindex ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse lag im September 2003 um 1,5 Prozent unter dem Stand des Vorjahres.

Gegenüber August 2003 sank der Einfuhrpreisindex um 0,2 Prozent. Binnen Monatsfrist verbilligte sich unter anderem die Einfuhr von Mineralölerzeugnissen (minus 7,7 Prozent), darunter insbesondere von Motorenbenzin (minus 10,1 Prozent) und von rohem Erdöl (minus 6,7 Prozent). Dagegen wurden u.a. Äpfel (plus 14,7 Prozent), Bananen (ülus 12,7 Prozent) und Schweinefleisch (plus 4,7 Prozent) teurer.

Top