Tarif-Tipps

Im März den DSL-Tarif wechseln

Wer seinen DSL-Tarif wechseln will, der hat im März ein reichliches Angebot an Providern, die einem den Übergang erleichtern. Selbst wenn der alte Vertrag noch länger läuft, gibt es Vergünstigungen, um die entstehenden Doppelkosten auszugleichen.

Mobilfunk-Tarife© goodluz / Fotolia.com

Linden (red) – Während im März die Temperaturen wieder im Auftrieb sein sollten, gilt für DSL-Angebote genau das Gegenteil: Die Internet-Anbieter haben in diesem Monat noch einmal ihre Preise gesenkt. Wo es günstige DSL-Schnäppchen in den kommenden Wochen zu ergattern gibt, verraten wir hier in der Übersicht.

Neukunden-Angebot bei Vodafone

Den Tarif "DSL Zuhause M" gibt es bei Vodafone (www.vodafone.de/dsl) derzeit in drei unterschiedlichen Varianten und besonders Neukunden, die im eigenen Vodafone-Teilnehmeranschluss-Bereich wohnen, können von den Preissenkungen profitieren. Wer diese Voraussetzungen mitbringt, zahlt in den ersten zwölf Monaten 19,90 Euro für den Tarif, danach werden 39,95 Euro pro Monat fällig. Dafür gibt es dann eine Internetflatrate mit bis zu 50 Mbit/s im Downstream und eine Telefonflatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Zusätzlich stehen damit auch ein kostenloser E-Mail-Service und ein telefonischer Installationsassistent zur Verfügung. Für einen Euro kann die entsprechende Hardware mitbestellt werden. Wer seinen DSL-Tarif wechseln möchte, erhält noch einen Bonus von 50 Euro (Kunden von Kabel Deutschland ausgeschlossen). Nach den Angaben des Anbieters liegt die maximal erreichbare Ersparnis damit bei 340 Euro.

Preissenkung bei Tele Columbus

Günstiges Internet bietet Tele Columbus (www.tele-columbus.de) mit seinen "2er Kombis" an. Ebenfalls bei 19,90 Euro pro Monat liegt deren Tarif für Preisbewusste (nach 24 Monaten steigt der Preis auf 29,99 Euro). Darin enthalten sind eine Telefonflatrate für das deutsche Festnetz, wobei gleichzeitig auf zwei Leitungen telefoniert werden kann, sowie eine Internetflatrate mit einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von 50 Mbit/s. Die entsprechende WLAN-Kabelbox gibt es für zwei Euro monatlich dazu. Wer auf die monatlichen Vergünstigungen verzichtet, kann sich bei Tarifabschluss über ein Tablet von Blaupunkt freuen. Für Wechsler gibt es derzeit noch eine Besonderheit: Wer sich noch bei einen anderen Anbieter für länger als drei Monate unter Vertrag befindet, der bekommt den Grundpreis für die ersten sechs Monate gutgeschrieben.

o2-Angebote für junge Leute

Günstiges DSL bietet o2 (www.o2-online.de/dsl) im März auch den jüngeren Generationen an (gilt für alle unter 25 Jahren; Schüler, Studenten und Auszubildende bis 26 Jahre). Alle DSL-Tarife sind in den ersten drei Monaten kostenlos. Der Tarif für "Normal-Surfer" (29,99 Euro monatlich) enthält dabei eine Internetflatrate (maximale Download-Geschwindigkeit: 16 Mbit/s) sowie eine Allnet-Flat, mit der für Gespräche in das deutsche Festnetz und das Mobilfunknetz keine gesonderten Kosten anfallen. Der Tarif kann auch ohne Vertragslaufzeit gebucht werden, allerdings wird dann die monatliche Grundgebühr nur im ersten Monat erlassen. Wer vier Monate hintereinander ein Volumen von 300 GB überschreitet, muss mit einer gedrosselten Geschwindigkeit surfen. Die Einrichtungsgebühr von 49,99 Euro entfällt im Rahmen der Aktion.

Keine Bereitstellungsgebühr bei congstar

Wer schon immer mal ein günstiges DSL-Paket von congstar (www.congstar.de) nachgedacht hat, der sollte nun zugreifen. Sowohl bei dem Tarif "komplett 1" als auch "komplett 2" wird die Bereitstellungsgebühr von normalerweise 59,99 Euro auf 9,99 Euro herabgesetzt, sofern man sich für 24 Monate vertraglich bindet. Mit "komplett 2" surft man mit der Internetflatrate mit bis zu 16 Mbit/s durchs Netz und mit der Telefonflatrate muss man sich zumindest über weitere Kosten für Gespräche ins deutsche Festnetz keine Gedanken mehr machen. Die entsprechende Hardware gibt es auch in diesem Fall gratis dazu. Der monatliche Preis für das Angebot liegt bei 29,99 Euro pro Monat. Für häufige Gespräche ins Ausland bietet congstar die "Flat International" ab 3,99 im Monat an.

Günstige Internet-Tarife finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Paar mit Tablet

    Unitymedia, 1&1 und Co.: Tariftipps im Februar

    Unitymedia rollt sei Tarifangebot komplett auf, bei 1&1 profitieren vor allem diejenigen, die unter 28 sind und easybell-Verträge laufen ohne Mindestvertragslaufzeit: Wir haben uns zu Beginn des Februars umgesehen und geben 4 Tipps für das günstige Surfen zu Hause.

  • Mails

    Tarif-Schnäppchen sichern im Februar

    Auf der Suche nach einem neuen Handytarif? Auch im Februar kann man wieder ein Schnäppchen machen, wenn man weiß, wo man schauen muss. Wir haben die aktuellen Angebote der Mobilfunker sondiert und stellen einige günstige Tarife vor.

  • Breitband

    Günstige DSL-Anbieter im Februar

    Günstige DSL-Anbieter gibt es auch in diesem Monat wie Sand am Meer. Wir haben die Tarife rausgesucht, die mit besonderen Extras in Sachen Komfort oder Entertainment aufwarten. "Chromecast", "Maxdome" und "Allnet-Flat" sind da die passenden Stichwörter.

  • Laptop

    Vielfältige Internet-Schnäppchen im neuen Jahr

    Auf der Suche nach einem Internet-Schnäppchen? Im Januar dürfte das kein Problem sein, weil die Provider ihre Preise wieder herabgesetzt haben. In diesem Monat präsentieren wir unter anderem Tarife von o2 und Tele Columbus.

  • Breitband

    Internetschnäppchen zur Adventszeit

    Internetschnäppchen gibt es im Dezember viele. Unter den zahlreichen Angeboten haben wir eine kleine Auswahl getroffen, die besonders günstige Preise und spezielle Hardware-Angebote einschließt. Auch Tarifwechsler können unter den Tipps fündig werden.

Top