Mehr Mitbestimmung

IG Metall fordert Tarifvertrag für Solarbranche

Angesichts hoher Gewinne der Solarunternehmen fordert die IG Metall einen Tarifvertrag und mehr Mitbestimmung für die Beschäftigten in Brandenburg. Trotz hoher Gewinne würden in Brandenburg nur Löhne von durchschnittlich 7,30 Euro brutto gezahlt, sagte der Ostbrandenburger IG-Metall-Bevollmächtigte Peter Ernsdorf.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Potsdam (ddp-lbg/sm) - Damit lägen die Unternehmen etwa 40 Prozent unter den tariflich festgeschriebenen Löhnen für vergleichbare Tätigkeiten.

Zudem forderte Ernsdorf die Unternehmer auf, mehr Mitbestimmung in den Betrieben zuzulassen. "Bis auf eine Ausnahme gibt es in keinem Unternehmen der Branche in Brandenburg bislang einen Betriebsrat", sagte er. Angesichts der Tatsache, dass die Unternehmen hohe staatliche Zuschüsse erhielten, sei dies nicht hinnehmbar. Insgesamt sind rund 3000 Menschen in der märkischen Solarbranche beschäftigt.

Top