Terminhinweis

Ideen-Kongress der Aktion Klimaschutz am 17. und 18. November 2003

Der Kongress soll zeigen, dass Energieeffizienz ein wesentlicher Faktor zur Erreichung der nationalen und globalen Klimaschutzziele darstellt. Zur Diskussion stehen die bestehenden Instrumente zur Steigerung der Energieeffizienz ebenso wie die Entwicklung ergänzender Strategien. Veranstalter ist die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena).

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Klimaschutz ist spätestens seit der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Jahr sowie der langen und extremen Dürreperiode in diesem Jahr ein vieldiskutiertes Thema in Deutschland. Trotzdem wird nur selten darüber gesprochen, was der Einzelne für den Klimaschutz leisten kann und wie man ihn dazu motiviert. Hier setzt die Aktion Klimaschutz mit ihrem Ideen-Kongress an. Unter dem Motto "Was tun?" will der Kongress am 17. und 18. November 2003 in Berlin praktikable Wege zum Klimaschutz aufzeigen.

Energieeffizienz ist eines der zentralen Themen der beiden Tage: Wie lassen sich Verbraucher motivieren, Energie effizienter zu nutzen? Wie entwickeln wir Ideen für neue Wege im Klimaschutz? Der Austausch zwischen Praktikern, das Vernetzen von Projekten und praxisorientierte Workshops sind zentrale Bausteine des Kongresses. Eröffnet wird der Ideen-Kongress von Bundesumweltminister Jürgen Trittin mit einer Zwischenbilanz der Klimaschutzpolitik der Bundesregierung. Der Kongress richtet sich an Interessierte aus Unternehmen, Verbänden, Politik und Wissenschaft.

Weiterführende Links
  • Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden sich hier
Das könnte Sie auch interessieren
  • Klima

    Weltklimarat verschärft Warnung vor Erderwärmung

    Der Weltklimarat IPCC hat seine Warnungen vor einer gefährlichen Erderwärmung nochmals verschärft: Es drohe ein um gut ein Drittel höherer Anstieg der Meeresspiegel als bislang vorhergesagt, heißt es in einem neuen Bericht, der am Freitag in Stockholm verabschiedet wurde. Außerdem sei zu befürchten, dass die Weltgemeinschaft bei der Begrenzung des Temperaturanstiegs ihr Zwei-Grad-Ziel verfehlen wird.

  • Stromnetz Ausbau

    Forderung: Ausbau der Bioenergienutzung neu justieren

    Der Ausbau der Bioenergie sollte sich nach Einschätzung von Experten stärker an Kriterien der Wirtschaftlichkeit orientieren und der Ernährungssicherung Priorität einräumen. Die vom Expertengremium empfohlene Korrektur betrifft insbesondere die Importe von Agrarrohstoffen sowie den Aspekt des Klimaschutzes.

  • Energieversorung

    Clement erläutert seine Energiepolitik

    Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, zur Eröffnung der Energiekonferenz von Bündnis 90/Die Grünen am 27. September 2003 in Berlin.

  • Stromnetz Ausbau

    Jürgen Trittin: Emissionshandel bringt Vorteile für Wirtschaft

    Die erste Phase des Emissionshandels in Europa soll 2005 beginnen und zunächst die energieintensiven Anlagen einbeziehen. Das Bundesumweltministerium arbeitet an der Aufstellung des nationalen Allokationsplans und entwickelt Regeln und Kriterien für die Zuteilung der Emissionszertifikate.

  • Hochspannungsmasten

    Vierte Berliner Energietage mit 2700 Teilnehmern

    Auf den vierten Berliner Energietagen konnten sich die Besucher über die neusten Konzepte und Strategien zur Energieeffizienz und den erneuerbaren Energien informieren. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden diskutierten u.a. über energiesparendes Bauen und Modernisieren. Es zeigte sich ein großer Austauschbedarf.

Top