Rückgang

Hohe Energiekosten dämpfen Urlaubslust der Deutschen

Die deutschen Urlauber sind in diesem Sommer weniger verreist als im Vorjahr. Nur 43,5 Prozent der Deutschen fuhren in die Ferien, wie aus einer vom Europäischen Tourismus Institut (ETI) am Dienstag in Trier vorgestellten Studie hervorgeht.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Trier (ddp/sm) - Das entspreche einem Rückgang von mehr als vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Vor allem die hohen Energiepreise hätten die Urlaubspläne beeinflusst.

Zugleich stieg den Angaben zufolge die Zahl der deutschen Urlauber, die ihre Reise zu Zielen im Bundesgebiet buchten. Erholten sich 2007 noch rund 32 Prozent der Befragten zwischen Alpen und Nordsee, hätten sich in diesem Jahr mehr als 37 Prozent für einen innerdeutschen Ferienort entschieden. Dabei habe Bayern den Spitzenreiter der vergangenen drei Jahre, Mecklenburg-Vorpommern, in der Urlaubergunst abgelöst.

An der Spitze der Beliebtheitsskala ausländischer Reiseziele lag laut ETI-Umfrage erneut Italien (7,9 Prozent). Gleichzeitig überholte Österreich (6,6 Prozent) in der Urlaubergunst Spanien (6,3 Prozent). Es folgen Frankreich (5,3 Prozent), Kroatien (2,9 Prozent) und Polen (2,8 Prozent). Für ein Ziel außerhalb Europas entschieden sich 7,8 Prozent der Befragten.

Das ETI hatte für die repräsentative Studie rund 2000 Haushalte befragt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • 500 Euro

    Preise für Benzin, Diesel und Heizöl sind wieder gesunken

    Sowohl Heizöl als auch Diesel und Benzin sind im Juni und Juli noch einmal günstiger geworden. Der Preisunterschied ist besonders hoch, wenn man die Kosten mit denen aus dem vergangenen Jahr vergleicht.

  • Benzin Preise

    Günstiger Autourlaub: Kraftstoffpreise sind gesunken

    Der Autourlaub kann kommen, denn die Kraftstoffpreise sind erneut gesunken. Aber Achtung: Natürlich sind die Preise nicht in allen an Deutschland angrenzenden Ländern gleich niedrig! Wo lohnt es sich, den Tank voll zu machen?

  • Handytarife

    blau und simyo starten mobiles Internet fürs Ausland

    blau und simyo bieten ab Oktober die Nutzung des mobilen Internets in rund 30 Ländern an. Alle Bestands- und Neukunden surfen dann automatisch zu den neuen Preisen im Ausland. Es ist kein zusätzlicher Tarif und keine weitere Karte notwendig.

  • Strompreise

    Nordex erhält Großauftrag für 170 Windräder aus Dänemark

    Der Windenergieanlagenhersteller Nordex hat von dem dänischen Versorger Scan Energy einen Auftrag zur Lieferung von 170 Turbinen erhalten. Rund 100 MW hat Nordex bereits für Scan Energy ans Netz gebracht, nun sollen weitere 425 MW folgen.

  • Frau am PC

    NetCologne erhöht Bandbreite für Bestandskunden

    Bestandskunden des Kölner DSL-Anbieters NetCologne bekommen nun verbesserte Konditionen. Die Einstiegsbandbreite für DSL-Anschlüsse wird auf bis zu 6 Mbit/s erhöht. Außerdem gibt es neue Auslands-Flatrates und eine SMS-Pauschale.

Top