Ethno-Tarif

Ay Yildiz: Neue Prepaid-Karte mit günstigen Türkei-Preisen

Für 9 Cent kann man mit der neuen Karte ins türkische Festnetz telefonieren. Telefonate innerhalb Deutschlands sind teurer, außer zu E-Plus oder zu anderen Ay-Yildiz-Kunden. SMS kosten ins deutsche und ins türkische Netz je 14 Cent.

Telefonieren© M Rido / Fotolia.com

Die E-Plus-Marke Ay Yildiz, ihres Zeichens die erste Mobilfunkmarke für türkischstämmige Mitbürger in Deutschland, startet einen neuen Prepaid-Tarif. KolayKart, zu Deutsch "einfache Karte", heißt der neue Tarif. 9 Cent pro Minute kosten damit Telefonate innerhalb von Ay Yildiz und zu E-Plus sowie ins türkische Festnetz. Für den Versand von Kurzmitteilungen in alle türkischen und deutschen Mobilfunknetze fallen 14 Cent an. Telefonate in alle anderen deutschen Netze sowie ins türkische Handynetz kosten 19 Cent je Minute. Die Taktung ist 60/1: Die erste Minute wird ganz abgerechnet, danach sekundengenau.

Ab April zu haben

Ay Yildiz KolayKart ist ohne Vertragsbindung und ohne Grundgebühr ab 1. April 2007 im Handel erhältlich. Das Starter-Paket kostet einmalig 19,95 Euro und enthält ein Guthaben von zehn Euro. Bereits bestehende AY-Yildiz-Prepaidkunden wechseln automatisch in den günstigeren KolayKart-Tarif.

KolayKart ist bestrebt, sich auch in Sachen Service auf seine Zielgruppe einzustellen. Der zweisprachige Anrufbeantworter und die bilinguale Hotline ermöglichen den Kunden die Wahl zwischen deutscher und türkischer Sprache. Die Anrufbeantworter-Funktion ist hierbei kostenlos, die Hotline mit 49 Cent je Minute recht teuer.

Top