Holzpellets

Hemsbach entscheidet sich für den Umweltschutz

Die MVV Energie AG bietet mit ihrer Geschäftseinheit "Kommunale Lösungen" Städten und Gemeinden ökologische und ökonomische Lösungen zur Beheizung oder Klimatisierung von öffentlichen Einrichtungen. Dabei werden für die örtlichen Verhältnisse jeweils individuell optimale Lösungen unterbreitet.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Der Stadtrat der Stadt Hemsbach an der Bergstraße hat den Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG mit dem Bau und Betrieb einer Biomasseheizanlage in der stadteigenen Kulturhalle beauftragt. Die MVV Energie AG konnte das Kommunalparlament insbesondere mit einem ökologisch ausgereiften Konzept überzeugen. Die Kulturhalle und das Hotel Krone in der Schlossgasse werden künftig mit einem Holzpelletkessel beheizt. Damit lassen sich jährlich etwa 55 000 Kilogramm Kohlendioxid einsparen.

Die MVV Energie AG hat mit ihrer Geschäftseinheit "Kommunale Lösungen" auch andere Städte und Gemeinden durch gleichermaßen ökologische und ökonomische Lösungen zur Beheizung beziehungsweise Klimatisierung von öffentlichen Einrichtungen überzeugen können. Das Mannheimer Unternehmen setzt dabei in besonderem Maße auf den Einsatz von Biomasse, wie dies beispielsweise in den Biomasseheizwerken in Bad Endorf und Ruhpolding der Fall ist, aber auch auf die Nutzung von Sonnenenergie. Eine besondere Stärke der Geschäftseinheit "Kommunale Lösungen" liegt darin, dass sie für die örtlichen Verhältnisse jeweils individuell optimale Lösungen unterbreiten kann. Der Holzpelletkessel in Hemsbach ist einer der ersten dieser Art, der in der Region zum Einsatz kommt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Trautmann zu erneuerbaren Energien: Wachstumsmarkt mit guten Perspektiven

    Karl-Heinz Trautmann, derzeit noch Vorstandsvorsitzender der Energieversorgung Offenbach, sprach sich vor Bundes- und Landespolitikern von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin für einen weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien aus und bewertete das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der Bundesregierung als "grundsätzlich erfolgreiches Instrument".

  • Hochspannungsmasten

    BUND zum Energiegipfel: Energieriesen müssen gezügelt werden

    Als "Kungeln auf Kosten des Klimaschutzes" bezeichnet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland den Energiegipfel, der heute in Berlin stattfindet. Es dürfe nicht dabei bleiben, dass jene Unternehmen, die seit langem eine Energiewende behinderten, weiter die Rahmenbedingungen der Energiepolitik bestimmten, sagte Professor Klaus Traube, energiepolitischer Sprecher des BUND.

  • Stromnetz Ausbau

    Schröder zu Vattenfall: Wichtiger Schritt auf Weg der Neuordnung

    Bundeskanzler Gerhard Schröder hat am 22. Mai auf der Konferenz der Vattenfall Europe AG in Berlin von einem "wichtigen Schritt auf dem Weg der Neuordnung der Energiewirtschaft in Deutschland und Europa" gesprochen. Nachfolgend veröffentlichen wir seine Rede in der Originalversion.

  • Strom sparen

    MVV Energie AG verstärkt Engagement in Erneuerbare Energien

    Der Bereich Erneuerbare Energien wird bei der Mannheimer MVV AG jetzt in einem Geschäftsbereich zusammengefasst. Das Ziel des Unternehmens ist es, in wenigen Jahren zu einem der bedeutendsten europäischen Unternehmen in diesem Bereich zu gehören. Technischer Leiter des neuen Geschäftsbereichs wird Dr. Matthias Eichelbrönner.

  • Energieversorung

    EEG: Investitionssicherheit für erneuerbare Energien

Top