Geldsparen

Heizgutachten und Online-Ratgeber für Verbraucher

Die Verbraucher Initiative unterstützt die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne "Klima sucht Schutz" mit einer Heizgutachten-Aktion und fünf Online-Ratgebern rund um das Energiesparen im Haushalt, die auf verschiedenen Internetportalen heruntergeladen werden können.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

In Zusammenarbeit mit der Verbraucher Initiative bietet die co2online GmbH, Projektträger der Klimaschutzkampagne, Mietern und Eigentümern eine kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnung an. Die detaillierten Gutachten vergleichen den Heizenergieverbrauch, die Öl- oder Gaspreise sowie die Heiznebenkosten durch Ablesen, Wartung etc. mit marktüblichen Durchschnittswerten. Darüber hinaus werden Empfehlungen zur Senkung des Energieverbrauchs gegeben und weiterführende Informationsstellen genannnt.

Zur Erstellung des Gutachtens müssen Mieter eine Kopie ihrer letzten Heizkostenabrechnung einschicken, Hauseigentümer eine Kopie der letzten Energielieferanten-Rechnung sowie Angaben zu Baujahr des Hauses, der beheizten Fläche und der Art der Warmwasserbereitung. Die Auswertung der Daten dauert ca. vier Wochen. Die Kopien und Daten gehen an:

co2online
Stichwort: "Verbraucher Initiative"
Hochkirchstraße 9
10829 Berlin

Zur Klimaschutz-Kampagne gehören fünf Online-Ratgeber zum Energiesparen. Verbraucher können darin schnelle und kompetente Beratung zu den Themen Heizenergieverbrauch, moderne Heizsysteme, energetische Modernisierung sowie Fördermittel abrufen. Ein Best-Practice-Archiv zeigt darüber bereits modernisierte Gebäude als Motivation zum Nachmachen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Zeitung: Rot-Rot will Solaranlagen in Berlin zur Pflicht machen

    Geht es nach SPD und Linkspartei.PDS soll in Berlin der Einbau von Solaranlagen zur Warmwasserversorgung in allen neuen Häusern und auch bei sanierten Altbauten zur Pflicht werden. Eine Sprecherin der Stadtentwicklungsverwaltung sagte allerdings, dass wegen fehlender Mittel nicht alles Wünschenswerte möglich sei.

Top