In Darmstadt

HEAG Südhessische übernimmt Energienetz für zweitgrößten deutschen Telekom-Standort

Die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) übernimmt die Netze und Anlagen zur Strom-, Wärme- und Kälteversorgung am zukünftigen Firmensitz des größten europäischen Internet-Anbieters T-Online International AG in Darmstadt. Das Projekt hat ein finanzielles Volumen von mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr - bei einer Vertragslaufzeit von 20 Jahren.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Die noch in diesem Jahr aus der Fusion von HEAG Versorgungs-AG und Südhessischer Gas und Wasser AG entstehende HEAG Südhessische Energie AG (HSE) übernimmt die Netze und Anlagen zur Strom-, Wärme- und Kälteversorgung am zukünftigen Firmensitz des größten europäischen Internet-Anbieters T-Online International AG in Darmstadt. Das Projekt hat ein finanzielles Volumen von mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr - bei einer Vertragslaufzeit von 20 Jahren.

In den nächsten Jahren wird sich das Gesicht des Telekomstandortes in Darmstadt erheblich verändern. In vier Entwicklungsstufen entsteht auf einer Fläche von annähernd 200 000 Quadratmetern ein moderner Informationstechnologiepark. Die bestehende Bürofläche wird sich von derzeit 123 000 auf 280 000 Quadratmeter mehr als verdoppeln. Neben T-Online sollen hier zukünftig auch weitere Unternehmen der Telekom angesiedelt werden. Damit entsteht in Darmstadt der zweitgrößte Telekomstandort in Deutschland. Mit der Vertragsunterzeichnung werden jetzt die energietechnischen Voraussetzungen dafür geschaffen.

Nach intensiven Verhandlungen setzte sich die HSE gegen namhafte Konkurrenten durch: "Wir haben uns im harten Wettbewerb durch die Bündelung unserer Kompetenzen durchgesetzt", so Dr. Ulrich Wawrzik. "Ausschlaggebend waren die Kompetenzen in allen Bereichen der Versorgung und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei beidem haben wir überzeugt," sagte Wawrzik.

Das könnte Sie auch interessieren
Top