Wilhelm Busch

HEAG NaturPur weiht Solarkraftwerk auf Darmstädter Schule ein

"Kinder fragen immer und immer: Warum?", schreibt Wilhelm Busch in seiner Erzählung "Der Schmetterling". Diese Frage beschäftigte auch die Kinder der Wilhelm-Busch-Schule in Darmstadt-Arheilgen, als im Herbst bläulich schimmernde Platten auf dem Dach ihres Schulneubaus installiert wurden.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Bei den "Platten" handelt es sich Solarmodule, die das Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Diese sogenannte Photovoltaikanlage hat die HEAG NaturPur AG errichtet, die den von der Anlage erzeugten Solarstrom im Mix mit Strom aus Wind, Wasser und Biomasse als NaturPur-Strom verkauft. Diesen Ökostrom bezieht seit einigen Jahren auch die Wissenschaftsstadt Darmstadt, wodurch der Bau solcher neuen Kraftwerke ermöglicht wird. 15 Anlagen sind inzwischen in Darmstadt entstanden, 83 solcher High-Tech-Kraftwerke hat NaturPur bisher insgesamt in der Region geschaffen.

Die Solaranlage auf der Schule liefert mit ihren 14 Solarmodulen auf knapp 18 Quadratmetern fast 1600 Kilowattstunden Strom im Jahr. Mit dieser Strommenge können die 250 Kinder der Wilhelm-Busch-Schule jedes Jahr auch bei Dunkelheit täglich eine Stunde zum Beispiel "Harry Potter" lesen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Talfahrt bei RWE und Eon: Gibt es noch Lichtblicke?

    Die beiden Stromriesen RWE und Eon stecken in der Klemme. Beim Umstieg auf erneuerbare Energien hinken beide Firmen hinterher. Werden das bald die Stromkunden mit steigenden Preisen ausbaden müssen?

  • Solarzellen

    Solaranlage: Batteriespeicher rentieren sich nicht immer

    Ein Batteriespeicher für die Solaranlage rentiert sich nicht für jedermann. Für einige Hausbesitzer lohnt es sich eher, den Strom ins Netz einzuspeisen. Der Bundesverband der Solarwirtschaft verrät, wer eher auf einen Speicher verzichten kann.

  • Hochspannungsleitung

    Bessunger Knabenschule nimmt Solaranlage in Betrieb

    Die Kulturveranstaltungen in der Bessunger Knabenschule werden bereits seit 1. März 2001 mit umweltfreundlich erzeugtem Strom durchgeführt. Damals hat der Trägerverein einen Liefervertrag mit HEAG NaturPur abgeschlossen. Im Rahmen der Kooperation hat NaturPur nun auf dem Dach des Kulturvereins ein Solarkraftwerk errichtet, das in dieser Woche offiziell eingeweiht wurde.

  • Strom sparen

    Naturstrom AG nimmt die 100. Erzeugungsanlage unter Vertrag

    Morgen beginnt in Deutschland mit der Stilllegung des ersten Atomkraftwerks der Ausstieg aus der Atomkraft. Zeitgleich setzt die Naturstrom AG mit der 99. und 100. unter Vertrag genommenen Erzeugungsanlage für erneuerbare Energien ein deutliches Zeichen für die Energiewende. Bisher wurden 90 Millionen Kilowattstunden erzeugt.

  • Stromtarife

    EEG: Clement und Trittin einigen sich doch noch

    Nach monatelangen Streitigkeiten über die weitere Förderung erneuerbarer Energien haben sich Wirtschaftsminister Wolfgang Clement und Umweltminister Jürgen Trittin gestern doch noch über die anstehende Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes geeinigt. Nun soll die Förderung erneuerbarer Energien stärker ökonomischen Effizienzkriterien unterworfen werden.

Top