In Mainz

HEAG NaturPur weiht 50. Solarkraftwerk auf Kindergarten ein

In Mainz hat der Darmstädter Ökostromversorger HEAG NaturPur seine 50. Solaranlage errichtet. Auf dem Dach der Kindertagesstätte Schott Glas Mainz e.V. wird künftig mit Solarzellen von der RWE Schott Solar GmbH Strom aus Sonnenenergie erzeugt. Die Anlage ist der erste Schritt einer geplanten Kooperation der Unternehmen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Auf dem Dach der Kindertagesstätte Schott Glas Mainz e.V. in Mainz erzeugt ein Solarkraftwerk künftig Strom aus der Energie des Sonnenlichts. Bauherr ist der Darmstädter Ökostromversorger HEAG NaturPur, der auch eine Niederlassung in Rheinland-Pfalz unterhält. Es ist das 50. Solarkraftwerk, das NaturPur auf einem Kindergarten errichtet hat. Die Anlage ist der erste Schritt einer geplanten Kooperation zwischen NaturPur und Schott Glas.

Durch den NaturPur-Strombezug von knapp 9500 Kilowattstunden im Jahr vermeidet die Kindertagesstätte etwa 6000 Kilogramm des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid jährlich. "Die NaturPur-Solaranlage auf dem Dach der Kindertagesstätte und der ökologische Strombezug stellen eine symbolische Zuammenführung von Kindern, Zukunft und Verantwortung dar", erläutert Kurt Winter, Leiter Sozialwesen und Vorsitzender des Trägervereins der Kindertagesstätte.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Solarzellen

    Regierung berät über Stromsteuer für Solaranlagen

    Auf Betreiber größerer Solaranlagen könnte demnächst eine neue Abgabe zukommen. Die Regelung würde diejenigen betreffen, die den Sonnenstrom selbst nutzen. Die Bundesregierung bestätigte, über die Stromsteuer zu beraten.

  • Ende-Mit-Kernenergie

    Energiewende fordert ihren Tribut: RWE und Eon kämpfen

    Die Energiewende ist fünf Jahre nach der Atomkatastrophe voll im Gange. Auf der einen Seite sind erneuerbare Energien auf dem Vormarsch und bringen neue Jobs. Auf der anderen Seite ist mit fossilen Kraftwerken kaum noch Geld zu machen – die großen Energiekonzerne leiden.

  • Stromnetz Ausbau

    Evangelische Kirche Groß-Umstadt beteiligt sich an der Aktion Solarbürger

    Die evangelischen Kirchengemeinden in Groß-Umstadt und Semd beziehen für ihre kirchlichen Liegenschaften sauberen Strom von der HEAG NaturPur AG. Für die Kirchengebäude in den beiden Orten, die Kindergärten in der Realschul- und der Goethestraße sowie das Gemeindehaus in Groß-Umstadt wird künftig ausschließlich Strom in umweltfreundlichen Kraftwerken in der Region erzeugt.

  • Hochspannungsmasten

    BUND zum Energiegipfel: Energieriesen müssen gezügelt werden

    Als "Kungeln auf Kosten des Klimaschutzes" bezeichnet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland den Energiegipfel, der heute in Berlin stattfindet. Es dürfe nicht dabei bleiben, dass jene Unternehmen, die seit langem eine Energiewende behinderten, weiter die Rahmenbedingungen der Energiepolitik bestimmten, sagte Professor Klaus Traube, energiepolitischer Sprecher des BUND.

  • Strom sparen

    ÜWG hebt Strompreise an und regionalisiert Tarife

    Seit heute gelten für Neukunden bei der Überlandwerk Groß-Gerau GmbH neue, regionalisierte Tarife. So kostet eine Kilowattstunde Strom im Tarif ÜWG Single in den neuen Bundesländern 17,03 Cent, in den alten Bundesländern 16,51 Cent und im Netzgebiet von HEAG, EWR und Stadtwerke Mainz 15,78 Cent.

Top